Neue Plattendübel tragen bis zu 160 Kilo

Thema verpasst?

Plattendübel sind schnell montiert und tragen hohe Lasten. Für ihre Montage wird kein spezielles Werkzeug benötigt. Die Dübel werden einfach mit dem Hammer eingeschlagen und sind nach der Montage sehr stark belastbar.

Der kleine Plattendübel ist mit einer Länge von 30 Millimetern bestens geeignet für alle gängigen Platten und Hohlbaustoffe wie Gipskarton oder Heraklith. Zuerst wird der Dübel in die Platte eingeschlagen und anschließend die Schraube von 3,5 mm bis 4,5 mm eingedreht. Beim Montieren fallen dadurch nicht so viel Staub und Schmutz an. Der für einfache Beplankungen verwendbare Plattendübel ist gut und preiswert, hat eine hochwertige rostfreie Metallausführung und bietet laut Hersteller einen sehr guten Halt: Er ist bei senkrechter Belastung mit 30 Kilogramm und bei waagrechter Lastverteilung mit 60 Kilogramm belastbar.

Der große Plattendübel hat eine Länge von 43 Millimetern und soll ebenfalls bestens für alle herkömmlichen Platten und Hohlbaustoffe wie Gipskarton- und Heraklithplatten geeignet sein. Er ist gemacht für doppelte Beplankungen, so genannten Sandwichplatten. Die Schrauben müssen dabei einen Durchmesser von 3,5 bis 4,5 Millimetern haben. Der Dübel wird durch beide Platten geschlagen und danach die Schraube eingedreht. Er ist aus verzinktem Feder-Bandstahl und hat ein enormes Haltevermögen: Bei senkrechter Lastverteilung ist er mit 120 Kilogramm und bei waagrechter Lastverteilung mit 160 Kilogramm belastbar.

Weitere Informationen unter www.primo-gmbh.com.

Pressekontakt:
Primo GmbH, Raiffeisenweg 1, 84544 Aschau am Inn, Telefon: +49 8638 / 8868494, Fax: +49 8638 / 886895, info@primo-gmbh.de

Anzeige
MittelstandsWiki 08
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>