Studie (Pressemitteilung)

Erfolgreiche Händler nutzen verschiedene Verkaufskanäle

Thema verpasst?

Ein abgestimmter Vertrieb über verschiedene Verkaufskanäle wird immer wichtiger. Die Präferenzen von Konsumenten im Multikanalvertrieb hat das Forschungsinstitut Ibi Research an der Universität Regensburg zusammen mit dem Partnerkonsortium des E-Commerce-Leitfadens nun in einer aktuellen Endkundenbefragung ermittelt.

Sowohl die lokalen Einzelhändler als auch die reinen Online-Händler stehen vor der Herausforderung, sich den Gegebenheiten eines sich verändernden Marktes erfolgreich anzupassen. Der aufeinander abgestimmte Multikanalvertrieb stellt eine dieser Entwicklungen dar, die es aktuell zu verzeichnen gilt. Damit gemeint ist das Angebot von verschiedenen Verkaufskanälen wie das lokale Ladengeschäft, der Online-Shop, der Katalog oder mobile Vertriebswege.

Das Ziel der aktuellen Studie Multikanalvertrieb: ganz klar! Aber wie? ist es, Trends und Tendenzen im Multikanalvertrieb aus Kundensicht aufzuzeigen. Neben den allgemeinen Präferenzen im Multikanalvertrieb wurden spezifische Auswertungen zu den Teilbereichen Mobile Commerce und soziale Netzwerke im Umfeld des Multikanalvertriebs, mit dem Fokus auf Facebook, vorgenommen, da auch diese beiden Themen im koordinierten Zusammenspiel der Vertriebskanäle immer wichtiger werden.

82 Prozent der Kunden greifen auf das Internet zurück, wenn sie sich über ein Produkt informieren möchten. Nur bei wenigen Produkten, wie z. B. Hautcremes, stellt das Internet nicht den wichtigsten Informationskanal dar. Auf den weiteren Plätzen folgen der Fachhandel und die Befragung von Freunden und Bekannten.

Bei mehr als drei Viertel der Befragten erfolgt die Informationssuche zu einem Produkt im Internet über Suchmaschinen, dicht gefolgt vom direkten Aufruf eines Online-Shops mittels Eingabe der Webadresse. Nicht zu unterschätzen ist aber auch der direkte Informationskanal in Form von Hersteller- / Produzenten-Websites.

Weitere Informationen: http://www.ecommerce-leitfaden.de/downloads.html

Seit 1993 bildet die Ibi Research an der Universität Regensburg GmbH eine Brücke zwischen Universität und Praxis. Das Institut forscht und berät zu Fragestellungen rund um das Thema Finanzdienstleistungen in der Informationsgesellschaft. → www.ibi.de

Pressekontakt: c/o Ibi Research an der Universität Regensburg, Carolin Wechselberger, Galgenbergstraße 25, 93053 Regensburg, +49 941 943-1901, team@ecommerce-leitfaden.de

Dieses E-Book können Sie kostenlos haben

Open Up Camp 2014
Wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>