OSMC 2012 (Pressemitteilung)

Konferenz gibt Einblick in große Monitoringumgebungen

Thema verpasst?

Am 17. und 18. Oktober findet die inzwischen siebte Open Source Monitoring Conference in Nürnberg statt. Nach dem Ende des Call for Papers Anfang Juli, steht nun das Programm der Konferenz fest.

Auch in diesem Jahr erwarten die Besucher der OSMC zweimit mit hochkarätigen Referenten besetzte Vortragstracks. Unter den Referenten befinden sich der Nagios Mitentwickler Andreas Ericsson, der einen Vortrag zu den neusten Entwicklungen rund um Nagios halten wird, sowie Mike Adolphs (Systemadministrator der XING AG) und NSClient++ Entwickler Michael Medin.

Das Programm ist erstmalig in die drei Themenschwerpunkte Projects und Addons, Best Practices und Case Studies untergliedert und bietet mit Vorträgen der DB-Systel, ING-DiBa und der CERN auch einen Blick hinter die Kulissen von großer Monitoringumgebungen.

An die Konferenz anschließend haben Besucher die Möglichkeit zusätzlich am ersten Puppet Camp Deutschlands teilzunehmen, bei dem u.a. PuppetLabs Gründer Luke Kanies als Referent vertreten sein wird.

Zu den verschiedenen Konferenzpaketen sind sowohl die Teilnahme am Puppet Camp, als auch an den am Vortag der Konferenz angebotenen Workshops zubuchbar.

Weitere Informationen: www.netways.de/osmc/

Die Netways GmbH unterstützt seit mehr als 15 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT Umgebungen auf der Basis von Open Source Software. Die angebotenen Lösungen und High-End Services auf der Grundlage von Linux und Open Source Tools ermöglichen den störungsfreien Betrieb von Netzen, Servern und Applikationen. → http://www.netways.de/

Pressekontakt: Netways Event Service GmbH, Eva Häusler, Deutschherrnstr. 15-19, 90429 Nürnberg, +49 911 92885-0, events@netways.de → http://www.netways.de/22.html

Anzeige
Fallstudien
Dieses Buch schenken wir Ihnen, wenn Sie uns Ihre Aufmerksamkeit schenken ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>