Deutsche Telekom (Pressemitteilung)

De-Mail startet am 31. August

Thema verpasst?

Zur Funkausstellung in Berlin gibt die Deutsche Telekom den Startschuss für De-Mail. Ab 31. August steht der sichere Mail-Dienst Privatkunden und Firmen zur Verfügung.

Telekom-Chef René Obermann sagt: “Mit De-Mail wird die Gigabit-Gesellschaft wieder ein Stück mehr Realität, denn De-Mail kombiniert die Vorteile des Internets mit denen schriftlicher Kommunikation: De- Mail ist komfortabel, sicher und verbindlich.“

Wie und wo Kunden eine De-Mail-Adresse herbekommen
Das De-Mail-Gesetz sieht vor, dass sich De-Mail-Nutzer zunächst eindeutig identifizieren und registrieren, bevor sie loslegen können. Die Registrierung etwa mit dem Personalausweis erfolgt bei der Telekom in 750 Telekom Shops und in vielen Hermes Paketshops.

Im Anschluss wird das persönliche De-Mail- Konto freigeschaltet. Registrierung und Einrichtung eines De-Mail-Kontos sowie der Empfang von De-Mails sind bei der Telekom kostenlos. Bei Privatpersonen lautet die De-Mail-Adresse zum Beispiel: Vorname.Nachname1@t-online.de-mail.de.

Bei Unternehmen ist der Firmenname Bestandteil der Adresse: Vorname.Nachname@Meinefirma.de-mail.de. Außerdem können sie Postfächer für Abteilungen einrichten, wie etwa: Einkauf@Meinefirma.de-mail.de.

Welche Vorteile De-Mail-Kunden haben
Mit De-Mail steigt die Deutsche Telekom in einen zukunftsträchtigen neuen Wachstumsmarkt ein: Danach könnte De-Mail bis 2018 29 Prozent der jährlich versendeten 17,5 Milliarden Briefe und 39 Prozent der jährlich 5,4 Milliarden Faxe ersetzen. Vorteile bringt die De-Mail für Privatkunden, Firmen oder die öffentliche Verwaltung.

Die sicheren De-Mail-Nachrichten lassen sich rund um die Uhr, ortsunabhängig verschicken – auch über Smartphones. Gleichzeitig sinken durch die Nutzung von De-Mail die Kosten für Porto, Papier und Druck. Für die Sicherheit bei der Übertragung einer De-Mail sorgen verschlüsselte Transportkanäle. Darüber hinaus wird durch De-Mail die Kommunikation nachweisbar.

Dazu erhält der Sender auf Wunsch eine Zugangs- und Empfangsbestätigung. Gleichzeitig ist die De-Mail Nutzeroberfläche bequem zu bedienen. De-Mail sieht für den Nutzer wie E-Mail aus und funktioniert auch so. Privat- und Geschäftskunden greifen auf ihr De-Mail-Postfach über ihren Webbrowser zu. Große Unternehmen und Verwaltungen bindet die Telekom innerhalb weniger Tage über zentrale Eingangstore an De-Mail an.

De-Mail-Gesetz als Basis
De-Mail wurde auf Initiative des Bundesministeriums des Innern (BMI) gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden entwickelt. Ziel ist es, eine sichere E-Mail-Infrastruktur für Bürger, Unternehmen und Behörden zu etablieren. Das De-Mail-Gesetz ist am 3. Mai 2011 in Kraft getreten.

Bereits 2009/2010 wurde De-Mail in der T-City Friedrichshafen mit 40 Teilnehmern aus Unternehmen und Verwaltung und über 1.000 Privatkunden getestet. Um De-Mail anzubieten, müssen Provider strenge Sicherheitsstandards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfüllen. Die Deutsche Telekom AG hat sich erfolgreich zum De-Mail-Anbieter akkreditieren lassen. Auf der CeBIT 2012 erhielten die Telekom Deutschland und T-Systems ihre Zulassung.

Aktionsangebote für die Einführungsphase
Zum Start macht die Telekom den Kunden Aktionsangebote. In der Einfüh- rungsphase bis 31. Dezember 2012 versenden Privatkunden bis zu 50 De-Mails pro Monat gratis. Danach sind drei Standard-De-Mails pro Monat inklusive, ab der vierten kostet es 0,39 Euro brutto. Mittelständische Geschäftskunden versenden sogar sechs Monate lang 50 Standard-De-Mails pro Monat gratis, wenn Sie bis 31.12.2012 De-Mail buchen.

Auch für Großkunden gibt es in der Einführungsphase besondere Angebote. Sie sparen bei Vertragsabschluss in der Einführungsphase sechs Monate lang den monat- lichen Grundpreis. Künftig können Unternehmen außerdem Kombi-Angebote aus De-Mail und Papierpost nutzen. Hier druckt die Telekom die De-Mail aus und stellt sie gemeinsam mit Partnern wie TNT zu.

Die Deutsche Telekom ist mit über 129 Millionen Mobilfunkkunden sowie fast 34 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. März 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit über 235.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2011).

Pressekontakt: Deutsche Telekom AG, Corporate Communications, Telefon +49 228 181 4949, E-Mail: medien@telekom.de, www.telekom.com/medien, twitter.com/deutschetelekom

Dieses E-Book können Sie kostenlos haben

MittelstandsWiki 15
Wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>