Oracle (Pressemitteilung)

Speichersystem bewältigt enorme Datenmengen

Thema verpasst?

Bei der neuen Version 2.0 von Oracle NoSQL Database handelt es sich um eine hochskalierbare, Key-Value-Datenbank mit niedrigen Latenzen für die Bearbeitung von Big Data in Echtzeit. Mit der Vorstellung der neuen Version setzt Oracle die Innovation im Data-Management-Technologie-Portfolio fort.

Die Datenbank wurde ergänzt um effiziente Unterstützung für Storage und die Abfrage von großen Objekten wie Dokumenten und Bildern sowie dynamische Elastizität und automatisches Rebalancing für die Zuweisung von Storage und Rechenressourcen. Diese Erweiterungen entsprechen den sich verändernden Anforderungen an die Verarbeitung von Produktivdaten.

Durch die engere Integration mit Oracle Database und Hadoop Umgebungen fügt sich NoSQL Database 2.0 nahtlos in die IT-Infrastruktur von Unternehmen ein.

Mit der Unterstützung, die Oracle für NoSQL Database 2.0 bietet, verringern die Unternehmen ihr Risiko, wenn sie diese in ihren geschäftskritischen Produktionsumgebungen einführen.

Die Datenbankanwendung kann ab sofort aus dem Technology Network heruntergeladen werden.

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 321 51-70, Fax: +49 89 321 51-77, info@vibrio.de

Anzeige
MittelstandsWiki 14
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>