Oracle (Pressemitteilung)

System verbessert Analyse von Daten

Thema verpasst?

Mit den neuen Versionen der Oracle Big Data Appliance und der Oracle Big Data Connectors können Unternehmen ihr Geschäft transformieren und die Chancen von Big Data optimal nutzen.

Die neue Big Data Appliance X3-2 ist ein kosteneffektives Engineered System, bestehend aus Hard- und Software, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Die neue Version verwendet die aktuellsten Intel-Prozessoren, die aktuelle Cloudera Distribution, einschließlich Apache Hadoop (CDH), und Cloudera Manager sowie das neue Oracle Enterprise Manager Plug-In für die Big Data Appliance.

Die Big Data Connectors wurden erweitert, um besseren SQL-Zugang zu Hadoop über die Oracle Datenbank zu erhalten und die Transparenz beim Zugang zu Hadoop von R zu erhöhen.

Mit dem Einsatz der Big Data Appliance und der Big Data Connectors gemeinsam mit Exadata Database Machine und Exalytics erhalten Anwender ein vollständiges Paket von Engineered Systems um Daten zu erfassen, zu organisieren und zu analysieren.

Die neuen Versionen sorgen für mehr Prozessorleistung, erhöhte Memory-Kapazität sowie bessere Integration und Verwaltung.

Engineered Systems – technisch auf dem neuesten Stand
Die Big Data Appliance X3-2 Hardware umfasst die neuesten 8-Core Intel Xeon E5-2600 Prozessoren.

Im Vergleich zur Vorgängerversion bieten die 18 Rechen- und Storage-Server mit 648 TB Bruttospeicherkapazität:
33 Prozent mehr Prozessorleistung mit 288 Prozessorkernen; 33 Prozent mehr Speicher pro Knoten mit 1,1 TB Hauptspeicher; und bis zu 30 Prozent weniger Stromverbrauch und Kühlungsbedarf.

Die Appliance enthält alle Hard- und Software-Komponenten, die notwendig sind, um große Mengen unstrukturierter Daten zu erfassen, zu organisieren und zu analysieren.

Dazu gehören:
Unterstützung für CDH4.1, einschließlich Software-Updates, die gemeinsam mit Cloudera entwickelt wurden, um NameNode Hochverfügbarkeit in Hadoop zu vereinfachen. Damit gibt es keinen Single-Point-of-Failure in einem Hadoop Cluster.

Die neue NoSQL Database Community Edition 2.0 Version mit verbesserter/besserer Hadoop Integration, elastischer Skalierung, und neuen APIs, einschließlich JSON und C Unterstützung.

Cetin Ozbutun,Vice President Data Warehousing und Big Data Technologies von Oracle: “Eine Flut von unstrukturierten Daten strömt in nahezu jedes Unternehmen. Um von den Datenmengen zu profitieren, müssen die verschiedenen Datenquellen jedoch organisiert werden.

Die neuesten Updates verbessern die Möglichkeiten der Unternehmen mit den Herausforderungen von Big Data umzugehen und integriert sie in bestehende Data Warehouses, um alle Daten einfach analysieren zu können.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 321 51-70, Fax: +49 89 321 51-77, info@vibrio.de

Anzeige
Oracle ProductBrief Database DE
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>