ISE 2013 (Pressemitteilung)

Exterity präsentiert auf Fachmesse IPTV Systeme

Thema verpasst?

Auch dieses Jahr nimmt Exterity wieder an der Integrated Systems Europe teil (Halle 11, Stand D72). Komplett integrierte, zuverlässige, sichere und flexible IPTV Systeme bilden das zentrale Thema des diesjährigen ISE Auftritts von Exterity. Es wird das breite Produktportfolio präsentiert. Diese werden Skalierbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit des IPTV Systems noch verstärken.

Weiterentwickelte Lösungen für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit
Exterity wird dies anhand eines komplett funktionsfähigen IPTV Systems live veranschaulichen und den Besuchern hierbei die neuesten Produkte vorstellen, von Headend bis hin zum Server. Den Kern der Demonstration bilden Beispiele, wie jedes einzelne Produkt innerhalb der Avedia Produktfamilie funktioniert und wie sie zusammengeführt werden, um eine umfassende Lösung für Unternehmen zu erstellen, um Videoinhalte zu erstellen, abzuspielen und zu kontrollieren.

Diese Demonstrationen finden jeden Tag halbstündlich statt und werden von Colin Farquhar, CEO, Mike Allan, CTO, Dave Allan, Product Manager und Gordon Moore, Senior Support Engineer durchgeführt.
Nach der Bekanntgabe auf der letztjährigen IBC, dass Exterity autorisierter Reseller von SecureMedia ist, wird ein weiteres Highlight die Präsentation der Sicherheitsfunktionen der Produktpalette sein. Dabei wird auch die detaillierte Kontrolle des Kanalzugriffs gezeigt, die die AvediaStream e2310 und e2320 Encoder ermöglichen.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Zuverlässigkeit und Redundanz. Eine weitere Demonstration zeigt, was geschieht wenn ein TVgateway oder Encoder aus einem Exterity Chassis herausgezogen wird. Das ist besonders für Unternehmen nützlich, für die das IPTV System geschäftskritisch oder umsatzgenerierend ist und daher Unterbrechungen für Endkunden und Systemadministratoren überwachen und minimieren möchten.

Das AvediaStream c1110 Monitoring Blade besitzt zwanzig externe LEDs, die sofort visuell den Status jedes einzelnen Blade-Slots, Lüfters und Netzteiles des Chassis darstellen und Probleme vor dem tatsächlichen Ausfall anzeigen. Das Monitor Blade kann Änderungen am AvediaStream c1110 über das Netzwerkprotokoll SNMP kommunizieren und über Tools wie dem Exterity AvediaServer Director den Systemadministratoren den Systemstatus mitteilen.

Weitere Informationen: http://www.exterity.com/aboutexterity/events/upcoming_events.html

Exterity Limited, der IPTV-Spezialist mit Sitz in Edinburgh, Schottland, liefert seit 2001 IPTV-Systeme für Geschäftsgebäude. In über 40 Ländern nutzen weltbekannte Unternehmen Exterity-Produkte. Die Systeme des schottischen Unternehmens ermöglicht Organisationen, die hochqualitative Übertragung von digitalem TV und Video über Gebäude- oder Campus- Netzen (LAN) für eine unbegrenzte Anzahl von Nutzern, mit zentralisiertem Management, zentralisierter Konfiguration und Steuerung. → http://www.exterity.com

Pressekontakt: Exterity Ltd, Michaela Ottmann, Ridge Way, Hillend Industrial Park, KY11 9JD Dalgety Bay, Fife, +49-160-90810965, michaela.ottmann@exterity.com → http://www.exterity.com/aboutexterity/terms.html

Anzeige
Fallstudien
Dieses Buch schenken wir Ihnen, wenn Sie uns Ihre Aufmerksamkeit schenken ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>