ALOS optimiert Geschäftsprozesse mit unternehmensweiter Workflow-Lösung

Die Optimierung von Prozessabläufen in Unternehmen ist für die Kölner ALOS GmbH auf der diesjährigen CeBIT ein Schwerpunktthema. ALOS präsentiert in Halle: 1, Stand G80 eine Workflow-Software, mit der einfache Vorgänge bis hin zu komplexeren Abläufen standardisiert abgebildet, beschleunigt und überwacht werden können.

Anzeige

Die Lösung unterstützt die Bearbeitung und Weiterleitung von Vorgängen, an denen mehr als eine Person beteiligt ist und bei denen ein Informationsfluss sicher gestellt sein muss. Hierzu zählen beispielsweise alle Verfahren, die einer Genehmigung bedürfen wie Anträge für Bedarfsmittel, Investitionen, Projekte und Fehlzeiten. Ebenso relevante Geschäftsprozesse sind die Prüfung von Eingangsrechnungen, die Bearbeitung von Reklamationen, Garantieabwicklungen sowie die Steuerung und Überwachung von Fertigungsabläufen, Qualitätssicherung und vieles mehr. „Mit dem ALOS Workflow adressieren wir in diesem Jahr eines der dringendsten Themen in Unternehmen aller Branchen und Größen. Unsere Lösung kann unternehmensweit eingesetzt damit auch in mehreren Standorten genutzt werden. So verbessert sich auch der Informationsfluss zwischen Mitarbeitern, Abteilungen und Filialen“, betont ALOS-Geschäftsführer Dieter Woeste.

Der Einsatz des ALOS Workflows hat sich hinsichtlich der Optimierung und Überwachung von Prozessen auch unter dem Aspekt eines Qualitäts- und Eskalationsmanagements bereits in vielen Unternehmen bewährt. So wurden beispielsweise die Genehmigung und Administration von Fehlzeiten bei Sebaldus, Nürnberg, sowie die standortübergreifende Rechnungsbearbeitung bei Primacom, Mainz, erfolgreich realisiert.

Mit dem ALOS Workflow lassen sich Liegezeiten von Vorgängen vermeiden und der Kundenservice verbessern. Über die Software können beliebig viele Mitarbeiter in die Prozesse eingebunden werden. Bei fest definierten Vorgängen werden die Bearbeitungsschritte automatisiert in der richtigen Reihenfolge an die zuständigen Personen im Unternehmen geleitet. Je nach Berechtigung des Mitarbeiters können Aufgaben individuell weitergeleitet, reserviert oder auch zurückgewiesen werden. Eine übersichtliche Aufgabenliste für jeden Mitarbeiter sowie aktuelle Statusinformationen sorgen für die erforderliche Transparenz.

In den ALOS Workflow ist ein Design-Modul integriert, mit dem sich die einzelnen Workflows für Geschäftsprozesse grafisch gestalten lassen. Die Software verfügt über eine webbasierte Oberfläche und kann so ohne eine separate Installation von jedem Anwender-Client über den Browser aufgerufen werden. Vorhandene Applikationen wie ERP-Systeme, Finanzbuchhaltung oder elektronische Archive lassen sich einfach integrieren.

DocuWare-Anbindung
In Verbindung mit der Dokumenten-Management Software DocuWare bietet ALOS eine integrierte Gesamtlösung für alle dokumentenbasierte Vorgänge. Alle Belege werden in einem Dokumentenpool revisionssicher gespeichert, wodurch eine Vollständigkeit der Ablage gewährleistet ist. Der Workflow greift beim jeweiligen Vorgang und Arbeitsschritt auf das Dokument im Archiv zurück, wobei auch die Protokollierung des Workflows selbst mit zum Vorgang abgelegt wird. Auf der diesjährigen CeBIT wird DocuWare in der neuen Version 5.1 vorgestellt.

Mehr Infos unter www.alos.de