AMD führt in neue Dimensionen bei Rechenleistung, Grafik und Mobilität

Auf Endverbraucher und Geschäftsanwender warten bei AMD auf der CeBIT 2007 beeindruckende Technologien, die aus der Verschmelzung von AMDs technologischer Führungsstärke bei Mikroprozessoren mit ATIs führender Position bei Grafikprodukten, Chipsätzen und im Bereich der Unterhaltungselektronik resultieren. AMD ist mit eigenen Ständen in den Hallen 2 und 22 vertreten; zudem zeigen zahlreiche Partner die Leistungsfähigkeit der AMD-Prozessoren und -Technologie.

Anzeige

Im Mittelpunkt des AMD-Messeauftritts in Halle 2, Digital Lifestyle Area, steht das komplementäre Multimediakonzept AMD LIVE!. Die innovative Technologie, die auf offenen und flexiblen Plattformen sowie diversen Ecosystemen von Industriepartnern basiert, katapultiert den digitalen und mobilen Lebensstil sowie den Umgang mit digitalen Medien auf ein neues Erlebnisniveau. In einem „Digitalen Haus“ zeigt AMD Anwendungsszenarien für das Zusammenspiel der Produktfamilie AMD LIVE! und Software mit anderen AV- und Multimediageräten. Das AMD LIVE! Home-Entertainment-Netzwerk auf der CeBIT 2007 verbindet im „Wohnzimmer“ einen Kiss-DVD-Player, eine DVB-S-Settop-Box von Kjaerulff, einen Denon-AV-Receiver, einen Plasma-TV von Acer und den MP3-/Video-Player Creative ZEN M miteinander. Im „Schlafzimmer“ werden über AMD LIVE! eine Xbox 360 mit dem digitalen Satellitenempfänger Dreambox 600 PVR, einem Denon-HiFi-System, Terratec iRadio (MP3 Player und Internet-Radio) und sowie einem weiteren Plasma-TV und MP3-Player vernetzt. Auch vor dem „Büro“ und im „Outdoor“-Bereich macht AMD LIVE! nicht halt: Internet-Radio von Technisat, Wireless Audio und Videostreaming mit PC, Notebook und Mobiltelefon/PDA werden komplett über AMD LIVE! gesteuert.

Technologische Leckerbissen von AMD warten auf E-Sportler und Gaming-Enthusiasten im Rahmen der World Cyber Games (WCG) in Halle 22. Hier sorgen Dual-Core-Prozessoren vom Typ AMD Athlon™ für außergewöhnliche Rechenpower, wenn in hitzigen Duellen 250 E-Sportler aus 25 Nationen bei etwa Need for Speed: Carbon und FIFA 2007 um die Siegprämie von 100.000 US-Dollar kämpfen. Zum Einsatz kommen die „Deutschland-PCs“ von Fujitsu Siemens Computers (www.deutschlandpc.de) mit den neuen AMD-Dual-Core-Prozessoren Athlon 64 X2 5200+ und der Grafikkarte ATI Radeon™ X1700 .

Zudem können sich Gamer und Multimedia-Fans von der Leistungsfähigkeit der AMD-Prozessoren und Grafikbeschleuniger in Kombination mit Windows Vista™ an 18 Testsystemen selbst überzeugen. Hier kommen live die neuen ATI-Radeon-Grafikkarten der X1000-Serie zum Einsatz, die WHQL-Vista-zertifiziert sind und dank des Catalyst-Treibers garantieren, dass die Windows-Aero-Oberfläche absolut zuverlässig, stabil und sicher läuft. Zudem macht die durch ATI-Grafikkarten unterstützte schnelle, intuitive und multifunktionale Datenbearbeitung der neuen Aero-Oberfläche in Business-PCs nicht einfach nur mehr Spaß, sondern sie optimiert viele alltägliche Arbeitsprozesse.

AMDs „Better by Design“-Programm ermöglicht maßgeschneiderte PC-Lösungen für Windows Vista™
PC-Anwender, die durch Microsoft Windows Vista mehr als bisher von ihren Computern erwarten, können sich auf beiden AMD-Messeständen in Halle 2 und Halle 22 von Systemen aus dem AMD-Programm „Better by Design“ begeistern lassen. Das neue Programm soll die herausragende Rechenleistung und modernste Technologien in Desktop-PCs und Notebooks herausstellen. Denn mit Microsoft Windows Vista erschließen sich Anwendern völlig neue Möglichkeiten, wobei Kriterien wie Rechenleistung, Grafik und Mobilität im Vordergrund stehen. AMDs „Better by Design“-Programm umfasst Grafikprodukte von ATI und NVIDIA sowie Wireless-Lösungen von Airgo, Atheros und Broadcom.

Auf dem Stand von Fujitsu Siemens Computers in Halle 1, G51 sind Computing-Lösungen aus den verschiedenen Bereichen zu sehen. Darunter die PRIMERGY Server RX220 sowie ein Econel 230R, die Workstation Celsius V840, Thin Clients der FUTRO S-Reihe, ESPRIMO Professional PCs, Consumer-Notebooks der Amilo-Reihe und Consumer-PCs der Scaleo-Reihe.

„Virtually Unlimited“ bei Sun Microsystems
Bei Sun Microsystems in Halle 1, Stand A90 ist das zentrale Messethema Virtualisierung. Unter dem Motto „Virtually Unlimited“ zeigt Sun in einem gläsernen Rechenzentrum die ganze Bandbreite des Hardwareangebots. Erstmals können auch die Produktneuheiten Sun Blade 8000 und die neuen Serversysteme Sun Fire X4500, X4600 M2, X4100 und X4200 im Live-Betrieb besichtigt werden. Diese sind alle mit der neuesten Generation der Dual-Core-Prozessoren AMD Opteron™ mit nativem Support für Hardware-gestützte AMD Virtualization™ (AMD-V™) ausgerüstet.

AMD-V ist eine hardwarebasierte Technologie, die den Effizienz- und Auslastungsgrad von Servern optimiert, indem die Virtualisierungssoftware aus einem physikalischen Server mit AMD-Opteron-Prozessor mehrere virtuelle Maschinen macht. Damit ist Schluss mit dem Modell „eine Applikation pro Server“. AMD-V verbessert die Nutzung vorhandener Ressourcen, so dass Server und Workstations effizienter arbeiten und Rechenzentren damit effektiver werden.

Über AMD
Advanced Micro Devices (NYSE:AMD) ist ein führender, global tätiger Hersteller von innovativen Prozessoren für die Computing-, Grafik- und Consumer Electronics-Märkte.

AMD will Innovationen, Wahlfreiheit und Wachstum in der Computerindustrie vorantreiben. Durch überlegene Produkte, die die Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt stellen, will AMD Privat- und Geschäftskunden weltweit in ihrer Position stärken. Weitere Informationen: www.amd.com