Blade.org startet Community zur Förderung der Blade-IT-Plattform

Blade.org, die weltweite Community zur Förderung der Entwicklung der Blade-IT-Plattformen auf Basis von IBM BladeCenter oder der Intel Blade Server, kündigt auf der CeBIT 2007 den Start der deutschen Blade.org-Community-Initiativen an.

Anzeige

Ziel des deutschen „Ablegers“ ist der Aufbau eines regionalen Netzwerks, in dem ISVs, IHVs, Channel-Partner und Kunden die Entwicklung blade-basierter IT-Lösungen beschleunigen sowie die Breite der abgedeckten Themenbereiche erhöhen. Ziel ist auch eine enge internationale Kooperation.

„Wir wollen das international bewährte Konzept einer hersteller- und anwenderübergreifenden Community wie bei Blade.org auch mit regionalen Aktivitäten für Deutschland nutzen“, sagt Axel Schwarz, Acting Governing Member und kommisarischer Beauftragter von Blade.org in Deutschland.

„Intel und IBM reihen sich ein in die Gruppe der Gründungsmitglieder von Blade.org ein“, sagt Andreas Schneider, Product Marketing Manager EMEA von Intel. „Damit unterstreicht Intel das große Interesse an der lokalen Community in Deutschland, die hilft Standards für Blades in Servern zu etablieren.“

„Offene Standards helfen allen Marktanbietern, im schnell wachsenden Blade-Server-Segment mit integrierten Lösungen erfolgreich zu sein. Wir sind Mitglied bei Blade.org,, weil wir diesen Gedanken aktiv unterstützen“, sagt Jens Rodewyk, Geschäftsführer von Anders & Rodewyk – Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH.

„Aus Sicht eines Netzwerktechnologie-Anbieters ist es sinnvoll, integrierte und offene Lösungen auf der Basis der stark wachsenden Blade-Plattform voranzubringen. Dies umso mehr, wenn regionale Marktanforderungen abgedeckt werden könnnen“, so Wim te Niet, President Central Region, Nortel.

Die Ziele der Blade.org sind unter anderem die beschleunigte Markteinführung von Blade-Plattform-basierten IT-Lösungen, die Erhöhung der Anzahl verfügbarer Lösungen, die auf der Blade-Plattform basieren sowie die Steigerung des Interesses auf Anwenderseite im Einsatz von Blade-Lösungen.

Auf weltweiter Organisationsebene sind bereits annähernd einhundert Organisationen sowohl auf Hersteller- wie auch auf Channel- und Anwenderseite Blade.org beigetreten.

Die Fokusgebiete der verschiedenen Arbeitskommittees von Blade.org sind derzeit:

  • Lösungsentwicklung
  • Business Development
  • Anwenderperspektiven
  • Compliance und Interoperabilität
  • Energiesparen und Kühlung
  • Marketing für Blade-Lösungen
  • In Deutschland sollen die regionalen Blade.org-Aktivitäten insbesondere den Aufbau einer lokalen Community aus Softwarehäusern, Independant HW-Anbietern, Vertriebspartnern und Anwendern vorantreiben, die Lösungen für den hiesigen Markt, aber auch für internationalen Einsatz voranbringt. Dabei sind lokale Kundenveranstaltungen sowie Mitgliederforen geplant. Die Kommunikation Êmit dem internationalen Blade.org-Board stellt dabei die Synchronisation mit den aktuellen Entwicklungsrichtungen auf weltweiter Ebene sicher.

    Erste Kontakte zu den deutschen Niederlassungen der internationalen Mitglieder und zu potentiellen neuen Mitgliedern in Deutschland sondieren derzeit das Interesse und dienen der Vorbereitung einer ersten Mitgliedertagung.

    Der lokale Acting Governing Member und kommissarische Beauftrate für Blade.org Deutschland, Axel Schwarz (IBM), ist erreichbar unter blacky@de.ibm.com

    Weitere Informationen unter www.blade.org/welcome_DE.cfm