City of Knowledge ist das Tor zu den Märkten in Süd- und Mittelamerika

Ihre einzigartige Mischung aus internationalem Technologiepark, universitären Forschungszentren und Non-Government-Organisationen (NGO) stellt die City of Knowledge aus Panama auf der CeBIT 2007 vor.

Anzeige

Insbesondere für Unternehmen aus der Hochtechnologie ist die City of Knowledge eine ideale Basis für Geschäfte in Süd- und Mittelamerika. Bereits heute haben sich fast 50 nationale und internationale Technologie-Unternehmen in der City of Knowledge angesiedelt, darunter etwa EDS und die Software AG.

Unmittelbar am Panamakanal und nur 15 Minuten von Panama City entfernt gelegen, bietet die City of Knowledge Unternehmen aus allen Ländern hervorragende Rahmenbedingungen für eine Ansiedlung in Lateinamerika. Denn die City of Knowledge ist kein herkömmlicher Technopark, sondern integriert diesen in ein umfassenderes Konzept. Auf dem Gelände des ehemaligen US-amerikanischen Fort Clayton ist seit der Übergabe des Panamakanals an die Regierung von Panama eine sehr lebendige und fruchtbare Gemeinde aus Hightech-Unternehmen, Forschungs- und Universitätsinstituten sowie internationalen Organisationen entstanden. Unternehmen, die sich hier ansiedeln, profitieren daher nicht nur von den stabilen politischen Verhältnissen und der hervorragenden Infrastruktur Panamas, sondern auch von dieser kooperativen Umgebung. So finden sich hier verschiedene UNO-Organisationen, darunter die UNICEF, Care International, das Rote Kreuz und mehr als 30 weitere nationale und internationale Organisationen ebenso wie eine Vielzahl von Forschungsinstituten mit einem Schwerpunkt auf Umwelttechnologien.

Investieren in Panama
Ziel der CeBIT-Teilnahme der City of Knowledge ist es, weitere europäische Unternehmen und Organisationen über die Vorteile einer Ansiedlung in Panama und in der City of Knowledge zu informieren. So hat Panama nicht nur eine stabile, demokratisch gewählte Regierung, sondern zeichnet sich auch durch eine der stärksten Wachstumsraten in Lateinamerika (8 Prozent in 2006) sowie durch eine stabile Währung aus. Die Inflationsrate beträgt lediglich 2 Prozent, und der US-Dollar ist neben dem an ihn gebundenen Balboa gesetzliches Zahlungsmittel. Zudem hat sich Panama aufgrund seiner liberalen Gesetzgebung als internationales Bankenzentrum etabliert.

Die Infrastruktur von Panama gilt als exzellent, nicht nur wegen des Panamakanals. Die vier Seehäfen gehören zu den modernsten der Region, und die Logistik spielt eine große Rolle in der Wirtschaft Panamas. Auch für den Einsatz moderner Technologien ist das Land bestens gerüstet: Das Land hat eine gut ausgebaute Infrastruktur für die Telekommunikation und unmittelbaren Zugriff auf transkontinentale Glasfaserkabel sowie Satellitensysteme.
Ausländische Investoren erhalten in Panama ebenso interessante Steuerkonditionen wie ihre Mitarbeiter und profitieren zudem von niedrigen Lebenshaltungskosten, einem gut ausgebauten Bildungssystem und nicht zuletzt einer vielfältigen Landschaft und dem tropischen Klima mit moderaten und relativ konstanten Temperaturen, die an den Küsten im Jahresmittel um die 25 Grad betragen.

Die City of Knowledge
Zusätzlich zu den Vorteilen, die ein Investment in Panama ohnehin schon bietet, finden internationale Unternehmen in der City of Knowledge vielfältige weitere Gründe für eine Ansiedlung. Der internationale Technology Park innerhalb der City of Knowledge bietet auf derzeit 28.000 Quadratmetern Flächen für Forschung, Entwicklung, Verwaltung und Logistik an; zudem gibt es ein eigenes Kongresszentrum mit Videokonferenz-Service, Einrichtungen für Distant Learning und einem Konferenzsaal für bis zu 500 Personen. Bei Bedarf stehen auf dem Campus auch attraktive Wohnungen zur Verfügung; abgerundet wird er durch attraktive Sportangebote.

Die City of Knowledge liegt sehr zentral nur wenige Kilometer von der Metropole Panama City entfernt und unmittelbar am Panamakanal. Der internationale Flughafen Tocumen ist in 45 Minuten zu erreichen; ein nationaler Flughafen liegt lediglich wenige Minuten entfernt.
Die City of Knowledge bildet den zentralen Baustein im Bemühen der Regierung Panamas, das Land an eine technologische Spitzenposition in Lateinamerika zu führen. Ein spezielles Gesetz zu Gründung und Betrieb der City of Knowledge garantiert ansiedlungswilligen Unternehmen, Mitarbeitern, Forschern und sogar Studenten sowie deren Familien nicht nur spezielle Steuer-Incentives, sondern auch eine vereinfachte Immigration.

Die City of Knowledge ist auf der CeBIT 2007 in Halle 8, Stand B03, vertreten.