innovaphone bringt Netzwerklösungen das Sprechen bei

Lösungen für sichere und mobile Netzwerke mit einheitlicher Infrastruktur, an die andere Geräte und Netzwerke problemlos angekoppelt werden können – und nicht ein ‚Netzwerk aus lauter Netzwerken‘. Das ist die Philosophie des weltweit zweitgrößten Anbieters auf dem Markt für kabelgebundene und drahtlose Netzwerke ProCurve Networking by HP.

Anzeige

Für die Kunden bedeutet dies ein Maximum an Flexibilität, Skalierbarkeit, Unabhängigkeit, Wirtschaftlichkeit und Investitionssicherheit. Genau wie bei den Lösungen von innovaphone. Denn auch der Sindelfinger IP-Telefonie-Spezialist setzt bei sämtlichen Lösungsbausteinen kompromisslos auf offene Standards.

Vor ziemlich genau zehn Jahren wurde innovaphone gegründet. Bereits ein Jahr später brachte die Technologieschmiede aus dem schwäbischen Sindelfingen mit der ‚IP400‘ das erste VoIP-Gateway auf den Markt. Seiner Philosophie ist der IP-Telefonie-Spezialist bis heute treu geblieben: innovaphone, das bedeutet ‚Pure IP-Telephony‘ oder mit anderen Worten: ‚IP-Telefonie in Reinkultur‘. Alle Lösungsbausteine von innovaphone unterstützen die herstellerneutralen Konvergenzstandards H.323 und SIP (Session Initiation Protocol). Dadurch kommen die Vorteile der VoIP-Technologie – Flexibilität, Investitionssicherheit und Wirtschaftlichkeit – bei den VoIP-Gateways und IP-Telefonen von innovaphone voll zum Tragen.

Und deshalb fügen sich eben auch alle Produkte von innovaphone – VoIP- und Media-Gateways ebenso wie IP-Telefone und IP-Telefonie-Kompaktanlagen – nahtlos in die Netzwerke von ProCurve Networking by HP ein. Anwender können sich davon auf der diesjährigen CeBIT vom 15. bis 21. März 2007 in Hannover selbst überzeugen. Am Messestand von innovaphone (Halle 13/C39) ist ein Netzwerk aus Komponenten von ProCurve Networking by HP im Zusammenspiel mit den innovaphone-Lösungen zu sehen.

Erste Rückmeldungen von Vertriebspartnern und Firmen, die Produkte beider Hersteller gemeinsam einsetzen, sind überaus positiv. Stefan Humbert, Vorstand des Karlsruher IT-Systemhauses Neef IT Solutions AG, etwa betont: „Selbst beim Einsatz in heterogenen Umgebungen gibt es nach unserer Erfahrung keinerlei Probleme. Für uns als Systemhaus ist innovaphone bei Unternehmen mit Netzwerken von ProCurve Networking by HP deshalb die erste Wahl.“ Auch Alfred Neidhard, Geschäftsführer der Systemhäuser Bechtle Stuttgart und Rottenburg, äußert sich durchweg positiv über das Zusammenspiel von Lösungen der beiden Hersteller: „Wir haben bereits eine ganze Reihe von Projekten mit den Lösungen von innovaphone und ProCurve Networking by HP realisiert. Die Resonanz bei unseren Kunden war ohne Ausnahme sehr positiv, auch weil der Installationsaufwand vergleichsweise gering ist.“

Über ProCurve Networking by HP
Der Geschäftsbereich ProCurve Networking von HP bietet Unternehmen LAN- und WAN-Lösungen. Das Portfolio umfasst kabelgebundene und funkbasierte Netzwerk-Produkte, Dienstleistungen und Lösungen. Mit der flexiblen, skalierbaren und auf Standards basierenden ProCurve Adaptive EDGE-Architektur bietet ProCurve eine umfassende Strategie für das Netzwerk-Design, die Funktionen des Netzwerk-Kerns (Core) an den Rand des Netzes verlagert, dabei jedoch deren zentrale Kontrolle ermöglicht. Die Analysten von Gartner stuften ProCurve Networking by HP in ihrem Magic Quadrant Report 2006 für Global Campus LANs in den Challenger-Quadranten.

Über innovaphone
Die innovaphone AG ist ein technologisch führender unabhängiger Anbieter von IP-Telefonielösungen für Geschäftskunden. Im Unterschied zu den Herstellern von herkömmlichen Telefonanlagen und den Netzwerkausrüstern konzentriert sich innovaphone vollständig auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von IP-Telefonielösungen. Dabei zählt das Unternehmen zu den wenigen Anbietern im Markt, die IP-Technologie kompromisslos umsetzen. Alle IP-Telefonielösungen von innovaphone unterstützen die herstellerneutralen Konvergenzstandards H.323 und SIP. Dadurch kommen die Vorteile der VoIP-Technologie – Flexibilität, Investitionssicherheit und Wirtschaftlichkeit – bei den VoIP-Gateways und IP-Telefonen von innovaphone voll zum Tragen.

In mehrjähriger Entwicklungsarbeit ist eine breite Palette an technisch ausgereiften Produkten entstanden. Das erste VoIP-Gateway (IP 400) wurde 1998 – ein Jahr nach Gründung des Unternehmens – der Öffentlichkeit vorgestellt. Es folgten das IP-Gateway IP 3000 und das IP-Telefon tiptel innovaphone 200 im Januar bzw. März 2000. Das Herzstück des Leistungsspektrums bildet die IP-Telefonanlage innovaphone PBX.
Gegründet wurde die innovaphone AG im Jahr 1997 von fünf Pionieren aus dem ISDN-Umfeld. Sitz des Unternehmens ist Sindelfingen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 50 Mitarbeiter an fünf Standorten in Sindelfingen (Zentrale), Hannover (Schulungszentrum), Berlin, Verona (Italien) und Eksjö (Schweden) und entfaltet Geschäftsaktivitäten in ganz Europa. Zu den Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand, die VoIP-Lösungen von innovaphone nutzen, zählen u.a. das Deutsche Forschungsnetz (DFN), Gegenbauer Bosse, Douglas, Schönmackers, die Fachhochschule Bremerhaven, das Fraunhofer Institut, die Volksbank Vorarlberg und die österreichische Meinl Bank sowie die Schweizer Detailhändlerin SPAR.

Weitere Informationen unter www.innovaphone.com