Interflex zeigt Lösungen zur Prozessoptimierung und Sicherheit

Die Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Ingersoll Rand Security Technologies, präsentiert auf einem neuen Messestand innovative Softwarelösungen zur Prozessoptimierung sowie kombinierte Sicherheitslösungen für Menschen und Gebäude.

Anzeige

Wertschöpfung, Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung bei Unternehmen, Behörden und Organisationen stehen für Interflex bei der CeBIT in Halle 6, Stand J15 im Mittelpunkt. Dies lässt sich mit den individuellen Komplettlösungen für die Geschäftsfelder Workforce Productivity mit Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung sowie Sicherheit mit Zutrittskontrolle, Biometrie und Videoüberwachung realisieren. Einen Ausblick in die Zukunft soll die Präsentation der Software-Entwicklung IF 6040 Security Solutions zu geplanten und lieferbaren Bausteinen von Interflex sein. Damit bietet das Unternehmen schon jetzt einen Einblick in die Möglichkeiten von morgen.

Die leistungsfähige Integration unterschiedlicher Komponenten zu einer umfassenden Sicherheitslösung ist in einem Demo-Aufbau zu sehen. Dabei sind unterschiedliche biometrische Prüfverfahren wie eine 3-D-Gesichtserkennung und eine Iriserkennung auf Basis der Sicherheitssoftware von Interflex verbunden. Weitere Komponenten wie Videoüberwachung (CCTV), Vereinzelung und Kennzeichenüberprüfung integriert die Software ebenfalls. Die biometrischen Prüfverfahren identifizieren beispielsweise in einer erfolgreichen Installation bereits heute bei einer Bank Personen beim Zutritt zu ihren Arbeitsplätzen und gewährleisten eine sichere Zutrittskontrolle ohne Ausweise.

Zudem können sich Fachbesucher über die Vorteile einer webbasierten Zeitwirtschaftslösung informieren. Der weiterentwickelte WebClient der IF-6020 ist in der Lage, die gesamte Administration rund um die Arbeitszeiterfassung und -dokumentation online funktional abzubilden. Damit hat der Mitarbeiter die Möglichkeit, schnell und reibungslos den Workflow mit arbeitszeitrelevanten Daten selbst zu steuern und zu bearbeiten. So lassen sich Anträge direkt im System bearbeiten, ohne große Zeitverzüge durch Genehmigungsverfahren und bei einem Maximum an Transparenz.

Bei der Personaleinsatzplanung sind die bewährten Branchenlösungen von SP-EXPERT zu sehen. Dabei werden vor allem die zahlreichen Neuentwicklungen im Vordergrund stehen: Die Module Dispositionsplan und der neu entwickelte Forecast zur Vorausplanung des Personalbedarfs gehören zu den Highlights der aktuellsten Version von SP-EXPERT. Die bewährte Lösung zur Personaleinsatzplanung mit integrierter Online-Zeitwirtschaft ist das Ergebnis von fast 500 Mannjahren Entwicklungsarbeit und zentraler Bestandteil des Workforce-Productivity-Portfolios von Interflex.

IF 6040 – Agiler Entwicklungsprozess
Neue Möglichkeiten, bewährte Module zukunftsorientierte Bausteine: Innerhalb der neuen Software-Plattform von Interflex sind auf der CeBIT erstmals die realisierten Funktionalitäten der Sicherheitslösung IF 6040 Security Solutions zu sehen.

Die Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Ingersoll Rand Security Technologies, bietet Anwendern künftig einen fließenden Übergang zwischen bewährten und neuen Softwarelösungen. Durch die Realisierung eines agilen Entwicklungsprozesses für eine neue Softwareplattform sind auf der CeBIT die IF 6040 Security Solutions und erste Bausteine zum Workforce Management zu sehen. Die IF 6040 erfüllt auf einem höheren technologischen Level in der vorliegenden Version 1 marktgerechte Anforderungen, die für eine Zutrittskontrolle und für die SAP-Vorrechner-Funktion notwendig sind. Die IF 6040 ist seit Ende Februar 2007 von der SAP AG für die Erfassung von Anwesenheiten und externen Lohnarten über die HR-PDC Schnittstelle an mySASP ERP HCM zertifiziert. Der vorgestellten IF 6040 Security Solutions folgt zudem ein IF 6040 Workforce Management mit umfassenden Zeitwirtschaftsfunktionalitäten unter dem bestehenden Beratungsansatz für ganzheitliche Lösungen, IF 6040 Workforce Productivity. Als Komplettlösungsanbieter fokussiert sich Interflex nicht nur auf Einzelkomponenten wie Hardware, Software oder spezielle Beratungsleistung. Diese Neuentwicklung einer Softwareplattform ist vielmehr als Teil einer Wachstumsstrategie zu sehen, die Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität und Investitionsschutz garantiert.

Innerhalb der webbasierten IF 6040 Security Solutions sind modernste, mehrstufige Workflow- und Multiuser-Funktionalitäten realisiert, die allesamt über eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche nahezu selbsterklärend zu steuern sind. Anspruchsvolle Zutrittskontroll-Features gehören ebenso zum Leistungsumfang wie Online-Monitoring, Anbindung sämtlicher IF-Hardware sowie die Integration von Offline-Komponenten wie Pegasys. Zudem steht durch die zertifizierte Schnittstelle HR-PDC eine SAP-Vorrechnerlösung für die Erfassung von Anwesenheitszeiten und externen Lohnarten zur Verfügung. Die bewährten IF-6020 und SP-EXPERT, die 2006 einen weiteren Höhepunkt die Verkaufszahlen betreffend erreicht haben, werden nicht von der IF 6040 nach der Vorstellung auf der CeBIT abgelöst. Mit der IF 6040 bietet Interflex Kunden und Interessenten vielmehr noch gezielter Lösungspakete an, die maßgeschneidert deren Anforderungen abdecken. Somit ergibt sich aus dem Leistungsprofil des potenziellen Kunden automatisch, ob er zunächst eine IF-6020, eine SP-EXPERT für Personaleinsatzplanung oder schon eine IF 6040 als Sicherheitslösung einsetzen sollte. Das Signal ist deutlich: Kunden und Interessenten können bedenkenlos in Softwarelösungen von Interflex investieren und zum gegebenen Zeitpunkt, wenn sich die Anforderungen erweitern oder ändern, auf eine leistungsfähige IF 6040 nahtlos migrieren.

Über Interflex
Die Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Ingersoll Rand Security Technologies, bietet Komplettlösungen in den Bereichen Zeit- und Produktionsmanagement, Sicherheitssysteme mit Ausweiserstellung und Biometrie sowie Personaleinsatzplanung an. Mehr als 14.000 Systeminstallationen administrieren rund 4,5 Millionen Mitarbeiter. Das Stuttgarter Unternehmen operiert weltweit und betreut seine Kunden an über 35 Standorten in 12 Ländern. Das Unternehmen wurde 1976 gegründet und gehört seit 2000 zu Ingersoll-Rand.

Weitere Informationen unter www.interflex.de