InterSystems setzt Schwerpunkte auf Mittelstand und Gesundheitswesen

Der amerikanische Anbieter von Anwendungstechnologie InterSystems stellt seinen diesjährigen Auftritt unter das Motto „InterSystems verbindet“. Am Hauptstand in Halle 3, Stand C20 dreht sich alles um die schnelle Integrationssoftware Ensemble und die hochperformante Objektdatenbank Caché.

Anzeige

Außerdem präsentieren Anwendungs- und Consultingpartner von InterSystems hier ihr Lösungsangebot für den Mittelstand. Im eHealth-Bereich des Public Sector Parks in Halle 9, Stand C52, bildet die neue Health-Information-Exchange-(HIE)-Plattform HealthShare von InterSystems einen zusätzlichen Schwerpunkt. Auf der Kongressmesse „TeleHealth“ schließlich, die erstmals am 19. und 20. März parallel zur CeBIT im Convention Center auf dem Messegelände stattfindet, ist InterSystems mit seinem Angebot für das Gesundheitswesen unter der Standnummer CC EG F13 vertreten.

Mit dem Messemotto „InterSystems verbindet“ will das Unternehmen gezielt das Thema Integration ansprechen. „Auch wenn viele Anwender bisher schlechte Erfahrungen gemacht haben – Integration bietet konkrete Lösungen für die drängenden Probleme, gerade im Mittelstand“, sagt Peter Mengel, Marketing Director Central and Eastern Europe bei InterSystems. „Wir zeigen, wie Integration geht: Pragmatisch Schritt für Schritt, ohne vorgeschaltete Beratungsprojekte und ohne Vorhandenes ersetzen zu müssen.“

Mit einem ähnlich pragmatischen Ansatz überträgt InterSystems das Motto auch auf seine Datenbank. Hier verbinden sich Objekt- und relationale Technologie nahtlos und ersparen so das objekt-relationale Mapping, das sonst leicht 40% und mehr der Entwicklungszeit ausmachen kann. „Unabhängig von grundsätzlichen Paradigmen oder aktuellen Hypes können Entwickler zu jeder Zeit einfach die Technologie nutzen, mit der sie die jeweilige Aufgabe am besten lösen können“, erläutert Mengel. „Die drastisch verkürzte Entwicklungszeit spart Kosten und macht die Unternehmen beweglicher.“

Im Gesundheitswesen ist InterSystems ein führender Anbieter von Integrationstechnologie und weltweite Nummer 1 bei den Datenbanken. Präsentationen im eHealth-Bereich und auf der TeleHealth zeigen, wie Ensemble die Entwicklungszeit von Integrationsprojekten im Gesundheitswesen deutlich verkürzt und HealthShare für den schnellen, kostengünstigen und sicheren Austausch von Patienten- und Befunddaten sorgt. In krankenhausübergreifenden Projekten wie der virtuellen Patientenakte verbindet InterSystems die unterschiedlichen Disziplinen ebenso wie die ambulante und stationäre Versorgung und trägt der weltweit zunehmenden Bildung von regionalen und überregionalen Netzwerken im Gesundheitswesen Rechnung.

Abgerundet wird der Messeauftritt durch die Teilnahme von Anwendungs- und Consultingpartnern wie Datapec, dsoftware, Emprise Process Management, Intraprend, LIB-IT, MEDOS, Dr. Nagel, Simba oder Synerva, deren Branchenanwendungen und beispielhaften Projektberichte die Verbindung zwischen der Technologie von InterSystems und dem konkreten Anwendernutzen herstellen.

Über InterSystems
Seit 29 Jahren gehört die InterSystems Corporation zu den innovativsten Unternehmen im Datenbank- und Integrationsmarkt. Die hochperformante Objektdatenbank Caché, die schnelle Integrationssoftware Ensemble und die Health-Information-Exchange-(HIE)-Plattform HealthShare ermöglichen Softwareentwicklern aller Branchen eine schnelle Erstellung, Inbetriebnahme und Integration leistungsfähiger Anwendungen. Vom Hauptsitz in Cambridge, USA und Niederlassungen in 22 Ländern betreut InterSystems Anwender in 88 verschiedenen Ländern.

Mehr Infos unter www.intersystems.de