Microsoft stellt gemeinsam mit Partnern umfassende Sicherheitslösungen vor

Ganzheitliche IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen präsentiert Microsoft während der CeBIT 2007 auf einem eigenen Stand in Halle 7, A38. Dazu gehören die Forefront-Produkte mit dem neuen Forefront Client Security, die Lösung Intelligent Application Gateway (IAG) 2007 für den sicheren Zugang von außerhalb auf das Netzwerk sowie Internet Security & Acceleration (ISA) Server 2006. Diese umfassende Sicherheitsplattform wird durch zahlreiche Partner-Lösungen ergänzt, die ebenfalls auf der Messe gezeigt werden.

Anzeige

Microsoft Forefront ist eine Familie von Sicherheitsprodukten für Unternehmen, die sich in die bestehende IT-Infrastruktur sowie in Microsoft-Lösungen integrieren. Sie schützt Informationen und Zugang auf Betriebssystemebene und bei Serverapplikationen, sowohl am Perimeter als auch bei Inhalten. Durch eine einheitliche Ansicht und zentrales Management vereinfacht sie die Bedienung und reduziert die Anzahl der Verwaltungskonsolen. Die Familie besteht aus folgenden Produkten:

Forefront Client Security ist ab April 2007 erhältlich und bietet Host-basierenden Schutz von Desktop-PCs vor Viren und Schadsoftware. Das Programm erzeugt interne Berichte und Warnungen, die Administratoren auf die richtigen Sicherheitsfunktionen hinweisen. Es integriert sich in die bestehende IT-Infrastruktur wie Active Directory, um die Implementationszeit zu verkürzen.

Forefront Security for Exchange ist eine Kombination aus Antigen für SMTP Gateways und Antigen für Exchange für den optimalen Schutz von Exchange. Dies beinhaltet den Einsatz aller neuen Scan Engines, um die E-Mail-Zustellung ohne Unterbrechungen zu gewährleisten. Auch wenn eine der Scan Engines ausfällt oder zur Aktualisierung offline ist, arbeiten die anderen Scan Engines weiter.

Forefront Security for SharePoint führt Virenscans in Echtzeit durch und gewährleistet ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sowie Sicherheit für die Zusammenarbeit via Sharepoint Services oder Sharepoint Portal Server.

Forefront Security for Office Communications schützt Office Communication Server. Das Programm bietet erweiterte Funktionen im Vergleich zu Antigen für Instant Messaging.

Forefront Security Management Console dient der zentralen Konfiguration, Bereitstellung, Aktualisierung und Berichterstattung.

Intelligent Application Gateway 2007 bietet integrierten Perimeterschutz vor Internet-basierenden Bedrohungen. Er ermöglicht eine sichere und schnelle Webnutzung sowie schnellen und sicheren Zugang zu Netzwerken und Applikationen. Für die kombinierte Lösung aus Hardware von OEM-Anbietern wie Network Engines und Celestix Networks sowie Software von Microsoft ist keine Installation oder Bereitstellung eines eigenen Clients nötig. Ein integriertes Security Management für Applikationen sichert die Integrität der Infrastruktur durch die Blockierung von schädlichem Datenverkehr. Zudem gewährleisten umfassende Richtlinien die Erfüllung gesetzlicher oder geschäftlicher Anforderungen. Das IAG enthält Funktionen für SSL VPN (Secure Socket Layer Virtual Private Network), eine Web Application Firewall sowie die Verwaltung der Sicherheitseinstellungen von Endgeräten und Anwendungen. Damit erhalten Mitarbeiter von unterwegs oder im Heimbüro einen einfachen, flexiblen und sichereren Zugang auf das Unternehmensnetzwerk mit ihren Anwendungen.

Mit der integrierten Sicherheitslösung Microsoft Internet Security & Acceleration Server 2006 schützen Unternehmen ihre IT-Umgebung gegen Gefahren aus dem Internet. Gleichzeitig ermöglichen sie Mitarbeitern in der Zentrale sowie in Zweigstellen den schnellen und sicheren Zugang auf das Unternehmensnetzwerk sowie das Internet.

Partnerlösungen – Auf dem Sicherheitsstand von Microsoft werden folgende Partner ihre Lösungen vorstellen:

– Applied-Intelligence Germany implementiert und betreibt komplexe IT-Infrastrukturen, vorwiegend mit ISA Server 2006. Zu den Themen auf der CeBIT gehören Deployment-Szenarien für ISA Server und Forefront-basierte Mail-Gateways, Strategien zur Implementierung und Integration in bestehende Umgebungen, Publishing- und Mobile Client-Szenarien sowie Trainingsangebote im Bereich Sicherheitsstrategien von Microsoft.

– art of defence ist Spezialist für die Sicherheit von Web-Anwendungen. Während der CeBIT präsentiert das Unternehmen hyperguard, eine rein Software-basierte Web Application Firewall, erstmals als Add-On zur Appliance SecureGUARD ISA Server Edition von OSST. Bislang war es bei Microsoft-Produkten nur als Plug-In von Internet Information Server (IIS) erhältlich. Als neues Modul wird ein spezieller Schutz für Outlook Web Access (OWA) vorgestellt.

– ComTRI Consulting bietet verschiedene Lösungen im Bereich Secure Anywhere Access für den Mittelstand an, unter anderem mit ISA Server 2006 und Virtualisierungstechnologien. Im Mittelpunkt des CeBIT-Auftritts stehen HP ISA 2006 Appliances und Exchange 2007 Secure Anywhere Access sowie Virtualisierungslösungen für Sicherheit und hohe Verfügbarkeit.

– Infinigate Deutschland ist ein Value Added Distributor, der den Channel mit Produkten und Dienstleistungen für Internet Security sowie Web Applications beliefert. Beim Messeauftritt steht die IT-Sicherheit im Vordergrund, mit den Themen Distribution für Remote Access (SSL VPN), Data Loss Prevention, Secure Content Managment und Identity Management.

– OSST (Otto Security & Software Technologie GmbH), Hersteller hochwertiger integrierter Sicherheitslösungen, bietet mit der SecureGUARD Produktlinie eine effiziente Multifunktions-Appliance für führende Hersteller von Internet Security Lösungen an. Als Microsoft Certified Partner war OSST intensiv in die Entwicklung des ISA Server eingebunden. Das Unternehmen vermarktet ab der CeBIT 2007 die Lösung hyperguard von art of defence als Bestandteil seiner zertifizierten Appliance SecureGUARD ISA Server Edition.

Darüber hinaus sind folgende Partner am Stand vertreten: Brain Force Holding, Cancom Deutschland, Celestix Networks, Cellent, Computer & competence, ConSentry Networks, KCS IT Service, Network Engines, NTeam, Oxford Computer Group, PC-Ware, Pyramid Computer, SurfControl, ThinPrint und Trivadis Holding.