SECUDE und Siemens schmieden starke weltweite Partnerschaft

SECUDE und Siemens haben eine Partnerschaft vereinbart, die das Know-how der Partner zu einer sich gegenseitig ergänzenden und gemeinschaftlichen Strategie zusammenführt. Die Bündelung der Kräfte bietet für beide Partner deutliche Vorteile und ist sowohl für SAP als auch für deren Kunden ein Gewinn.

Anzeige

Ziel ist es, aus den sich ergänzenden Technologien einen gemeinsamen Nutzen zu ziehen sowie die Marketing- und Vertriebsaktivitäten weltweit zu koordinieren, um den Markt effizienter und effektiver zu bedienen. „Die treibende Kraft für diese Partnerschaft ist die Erkenntnis, dass das Ganze größer ist als die Summe seiner Teile“, erklärt Doris Hermann, VP und General Manager Security and Identity Management, bei der Siemens AG.

Siemens vermarktet und vertreibt weltweit erfolgreich Sicherheitslösungen. Bestandteil dieser Lösungen ist eine Identity und Access Management Suite. Diese beruht auf der Siemens DirX Produktfamilie und bietet eine standardkonforme, höchst zuverlässige, skalierbare und äußerst leistungsfähige Plattform sowie zertifizierte und sichere Smartcard-Lösungen.

SECUDE ist ein führendes Unternehmen im Bereich Key und Access Management und ist seit über einem Jahrzehnt mit einer Produktsuite am Markt etabliert. Die einzelnen Produkte der Suite basieren auf einer gemeinsamen Plattform und decken die Bereiche Single Sign-on, das Management von Schlüsseln und Token sowie die zentrale Verschlüsselung von Dateien, Verzeichnissen, E-Mail und zahlreicher Speichergeräte ab. SECUDE ist seit zehn Jahren ein enger Partner der SAP AG im Hinblick auf IT-Sicherheit. Darüber hinaus ist das Unternehmen Anbieter von Technologien für das Management der Schlüssel sowie des Zugriffs auf verschlüsselte Festplattenlaufwerke von SEAGATE.

Durch das Zusammenführen der Kernkompetenzen von SECUDE im Bereich „Schlüsselmanagement und Single Sign-on Technologien“ mit der führenden Siemens DirX Technologie profitieren Kunden jetzt von der weltweiten Tragweite der Partnerschaft und den erweiterten technischen Funktionen. Mit der engen Verknüpfung ihres Know-hows sind SECUDE und Siemens in der Lage, Unternehmen Lösungen anzubieten, die sie bei der Corporate Governance und der Erfüllung gesetzlicher Vorschriften (Compliance) unterstützen und damit die steigenden Bedürfnisse von SAP-Kunden erfüllen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Möglichkeit haben, unsere bestehende Partnerschaft mit Siemens und die sich gegenseitig ergänzenden Sicherheitstechnologien dazu zu nutzen, um SAP Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Darin liegt die Kernkompetenz unseres Unternehmens“, erklärt Heiner Kromer, CEO der SECUDE International AG.

„Auf dem Weg zu serviceorientierten Architekturen steigt der Bedarf unserer Kunden an umfassenden und durchgängigen Sicherheitslösungen. Sowohl SECUDE als auch Siemens sind erstklassige Sicherheitsanbieter in ihren jeweiligen Marktsegmenten Key und Access Management und Identity Management. Die gemeinsame Lösung ist ein überaus wertvoller Fortschritt. Sie ist ein Beispiel dafür, wie unsere Partner in der Lage sind, unsere Kunden mit integrierten Lösungen zu unterstützen und ihnen gleichzeitig ein höheres Sicherheitsniveau zu bieten“, erläutert Sachar Paulus, Chief Security Officer bei SAP.

Über SECUDE
Die SECUDE International AG zählt zu den Marktführern in den Bereichen Authentisierung & Autorisierung, Verschlüsselung, Datenintegrität und dem Management digitaler Identitäten und gewährleistet damit Organisationen auf der ganzen Welt ein höheres Sicherheitsniveau. Das Unternehmen bietet hochwertige Lösungen für Single Sign-on, Role-Based Access Control und die Sicherheit von Dokumenten, Anwendungen und Transaktionen.

SECUDE, ein Unternehmen der IT SEC SWISS AG, wurde 1996 als direktes Ergebnis einer Partnerschaft zwischen der SAP AG und dem Fraunhofer Institut in Darmstadt zur Entwicklung des SAP-Moduls Secure Network Communication (SNC) gegründet. SECUDE hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, den U.S.A. und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.secude.com

Über SIEMENS
Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst-und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Jüngste Akquisitionen auf dem Gebiet der Labordiagnostik (In Vitro) – wie die Diagnostic Products Corporation und Bayer Diagnostics – ebnen den Weg dazu, weltweit erstes integriertes Diagnostik-Unternehmen zu werden. Mit Hilfe all dieser Lösungen ermöglicht Siemens Medical Solutions seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken, Praxen sowie im Rahmen einer integrierten Gesundheitsversorgung und führen zu mehr Effizienz. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit mehr als 41.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens Medical Solutions einen Umsatz von 8,23 Mrd. Euro sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. Euro. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. Euro.

Das Angebot für IT-Sicherheit enthält Produkte für Lösungen, die Vertraulichkeit, Integrität, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Daten und Informationen sicherstellen: Smartcard-basierte Sicherheitslösungen, Identity und Access Management sowie Netz- und Systemsicherheit.

Weitere Informationen unter: www.siemens.com/medical