IAS GmbH kündigt Release des komplett überarbeiteten Modul CANIAS Finance an

Die Industrial Application GmbH hat sich den hohen Standard führender Finanzbuchhaltungssystemen auferlegt und unterzieht das in CANIAS ERP integrierte Finanzbuchhaltungsmodul einem vollständigen Re-Engineering.

Anzeige

Dies umfasst einerseits eine umfangreiche Funktionserweiterung, sowohl in der Finanzbuchhaltung als auch in der Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung, und andererseits nach modernsten Gesichtspunkten eine wesentliche Verbesserung der Benutzerergonomie.

Ganz oben auf der Liste steht auch die Entwicklung neuer Sprach- und Länderversionen unter Berücksichtigung des internationalen Standards IAS/IFRS und US-GAAP. Momentan ist das GOB-zertifizierte CANIAS-Finanzbuchhaltungsmodul bereits in sechs Ländern erfolgreich im Einsatz. Weitere Sprachversionen sind dank des integrierten Übersetzungsmoduls schnell zu generieren.

„Durch die fortschreitende Marktglobalisierung und der damit einhergehenden Notwendigkeit, Geschäftsprozesse zu internationalisieren, sind die Anforderungen an ein integriertes Rechnungswesen gestiegen. Da viele unsere Kunden international agieren als auch eigene internationale Organisationen besitzen, ist es für uns eine wichtige Maßgabe, die damit verbundenen, gestiegenen Controlling-Anforderungen in CANIAS-Finance umzusetzen“, so Steffen Rattke, Prokurist und Marketingleiter der IAS GmbH. „Mit CANIAS-Finance bieten wir bereits heute eine grenzüberschreitende Software, die unsere Kunden ideal auf ihrem Weg in internationale Märkte unterstützt und begleitet, dass wollen wir mit dem neuen CANIAS-Finance noch weiter optimieren.“

Features, wie die Anbindung an ELSTER, Electronic Banking nach dem MT940-Verfahren und Dauerbuchungen, sowie zahlreiche weitere Funktionen werden in das neue Rechnungswesen aufgenommen. Im Zuge unserer Releaseplanung werden auch zukünftige Kundenanforderungen und Gesetzesänderungen in die permanente Weiterentwicklung einfließen.

Die Freigabe des überarbeiteten CANIAS Finance ist für September 2007 vorgesehen.

Über Industrial Application Software
Gegründet wurde die Firma im Jahr 1989 als SAP Beratungshaus mit Softwareentwicklung durch den Gesellschafter Herrn Hakan Karabiber. Bereits seit 1993 sind wir, die Industrial Application Software GmbH, Anbieter der eigenständig entwickelten, betriebswirtschaftlichen Standartsoftware CANIAS. 1997 folgte der Einsatz der eigenen Entwicklungsumgebung TROIA (durchgängig objektorientiert und integrierbar) und im Jahr 2000 die Pilotierung der javabasierten ERP-Lösung CANIAS (international einsetzbar, mandantenfähig, mehrsprachig und plattformunabhängig). CANIAS ist heute bereits in sechs Sprachen und neun Ländern im Einsatz und auf dieser Software-Basis bieten wir nicht nur Beratung, sondern auch Projektmanagement, Programmierung und Schulung für mittelständische Unternehmen an. Derzeit sind insgesamt 80 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, 20 davon am deutschen Standort Karlsruhe.

Weitere Informationen unter http://www.ias-induction.com/