Software gegen Industriespionage

DeviceLock von SmartLine ist die einzige Zugriffskontroll-Software ihrer Art, die auch mit den 64-bit-Versionen von Windows XP und Windows 2003 Server arbeitet.

Anzeige

Administratoren können nun auch auf 64-bit-Plattformen das Ausspähen von Unternehmensdaten verhindern, indem sie Zugriffe auf Daten über Laufwerke oder andere Schnittstellen wie USB oder FireWire mit SmartLines DeviceLock-Software kontrollieren. Zudem stellen die russischen IT-Security-Spezialisten ein neues MS-Installer (MSI)-Paket mit dem 64-bit DeviceLock-Service bereit. Über Management-Konsolen kann dieser Service auch remote auf 64-bit-Plattformen installiert werden. Die aktuelle Version von DeviceLock ist ab sofort verfügbar und kostet ab 31,20 Euro pro Einzellizenz.

Über „Plug-and-Play-Geräte“ wie USB-Sticks und MP3-Player, aber auch über Notebooks kann nicht autorisierte oder virenbehaftete Software in Unternehmensnetze geraten. USB-Sticks und CD-ROMs eignen sich zudem sehr gut dazu, Daten aus einem Unternehmen zu schmuggeln. SmartLine stellt seine Zugriffskontroll-Software DeviceLock nun auch für 64-bit-Systeme bereit. Durch die Absicherung von Schnittstellen wie USB-Ports, WiFi, Bluetooth, FireWire, CD-ROM- und Disketten-Laufwerken sowie von seriellen und parallelen Ports auf jedem Rechner gemäß der firmeneigenen Security Policies können Administratoren und Sicherheitsverantwortliche so das geistige Eigentum ihrer Unternehmen schützen

64-bit-Systeme finden immer mehr Verbreitung in Bereichen, in denen rechenintensive Prozesse laufen oder große Datenmengen für den schnellen Zugriff im Arbeitsspeicher vorgehalten werden müssen. Designer, die an ihren Workstations an komplexen Graphiken arbeiten, profitieren ebenso von den schnelleren Systemen wie Nutzer großer Datenbanken. 64-bit-Plattformen kommen derzeit vor allem im professionellen Umfeld zum Einsatz und bedürfen einer professionellen Absicherung, wie DeviceLock sie bieten kann.

Verfügbarkeit und Preise
DeviceLock 6.1.1 mit 64-bit-Unterstützung ist ab sofort erhältlich und kann im deutschsprachigen Raum über SmartLines Partner InSyst, ISP*D oder sysob sowie direkt über www.protect-me.com/de/ bezogen werden. Die Preise für die Einzellizenzen für DeviceLock sind nach der Anzahl der Rechner gestaffelt:

  • 1-24 Lizenzen: EUR 31,20 plus MwSt.
  • 25-49 Lizenzen: EUR 20,00 plus MwSt.
  • 50-99 Lizenzen: EUR 16,00 plus MwSt.
  • ab 100 Lizenzen: EUR 14,00 plus MwSt.
  • Detaillierte Informationen über die Funktionen und Eigenschaften von DeviceLock unter www.protect-me.com/de/

    Über SmartLine
    Der Software-Entwickler SmartLine hat sich zum Ziel gesetzt, System-Integratoren und Administratoren wirt-schaftliche Lösungen für sichere Netz-werke an die Hand zu geben, die optimal in bestehende Windows NT/2000/XP-Systeme eingebunden sind.

    Die Produkte Remote Task Manager, Active Registry Monitor und Active Net-work Monitor decken den Bereich von Überwachung und Management von Netzwerken ab; mit DeviceLock und PortsLock umfasst das Portfolio Lösun-gen für die Zugriffsteuerung. Seit der Un-ternehmensgründung im Jahr 1996 hat SmartLine Technologie- und Telekom-munikationskonzerne, Banken, Behörden und Bildungseinrichtungen als Kunden gewonnen.

    SmartLine ist Mitglied des Microsoft Soft-ware Vendor Program (MSDN ISV), des Sun Developer Connection Program (SDC) und des Citrix Developer Network (CDN).