TIBCO und Supply-Chain Council stellen praktisches Referenzmodell für die Wertschöpfungskette vor

TIBCO Software und die internationale Non-Profit-Organisation Supply-Chain Council (SCC) stellen ein neues Angebot für SCC-Mitglieder vor: TIBCO Business Studio ist ab sofort zur Nutzung mit dem Supply-Chain Operations Reference (SCOR)-Modell erhältlich.

Anzeige

TIBCO unterstreicht damit sein Bestreben, die Kluft zwischen Nutzern aus IT-Abteilungen und Fachabteilungen zu schließen und die Verbreitung von standardbasierenden Modellierungsumgebungen für Business Prozess Management voranzubringen. Mitglieder des SCC können nun mit dem für TIBCO Business Studio ausgelegten SCOR 8.0 dynamische Supply Chain-Modelle erstellen.

TIBCO Business Studio ist das bisher einzige kostenlose Prozessmodellierungsprodukt auf der Basis von Standards, das erweiterten Support für SCOR Version 8.0 bietet. Neben der Möglichkeit, sowohl mit Hard Copy- als auch mit Soft Copy-Versionen von SCOR zu arbeiten, erhalten SCC-Mitglieder mit TIBCO Business Studio eine „aktive“ Version von SCOR: Mit TIBCO Business Studio können Unternehmen nun ihre Supply Chain digital abbilden und anschließend die Modelle beschreiben, ändern und simulieren, wodurch sich deutliche Zeit- und Ressourcenersparnisse erzielen lassen.

„Mit dem SCOR-Modell können Unternehmen ihre Supply Chain-Prozesse im Hinblick auf die Beziehungsgefüge mit Partnern, Lieferanten und Kunden analysieren“, sagt Joe Francis, Chief Technology Officer beim Supply-Chain Council. „Durch die Erweiterung von TIBCO Business Studio um das SCOR-Modell können unsere Mitglieder „lebendige“ Modelle ihrer Wertschöpfungskette abbilden. Das gibt ihnen die Möglichkeit zu sehen, wie sich Umgestaltungen im Prozess auf bereits bestehende Beziehungen und die Wertschöpfungskette auswirken. Dadurch lässt sich das Risiko, das bei einem tatsächlichen Rollout besteht, erheblich senken.“

Beim SCOR-Modell handelt es sich um ein weltweit anerkanntes Standard-Diagnose-Tool zur Effizienzmessung von Supply Chains. Mit seiner Hilfe können mehrstufige SCM-Vorgänge in ihrer Gesamtheit – vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden – adressiert, verbessert und kommuniziert werden. Der Supply-Chain Council ist verantwortlich für Entwicklung, Pflege, Erweiterung und Verbreitung des SCOR-Modells.

TIBCO Business Studio bietet erweiterte Modellierungs- und Simulationsmöglichkeiten, mit deren Hilfe das Verständnis und die Darstellung von komplexen Geschäftsprozessen in einer Eclipse-basierenden Umgebung verbessert werden. Anwender können die Umsetzung von Geschäftsprozessen mit Hilfe von echten Daten modellieren und simulieren. Dadurch wird sichergestellt, dass das Modell eine möglichst wirklichkeitsgetreue Abbildung des Geschäftsprozesses darstellt. Das Programm führt die Nutzer auf leicht verständliche Art und Weise durch die einzelnen Schritte des Process Lifecycle Management und der Simulation und ermöglicht damit eine weit effizientere und kosteneffektivere Kontrolle der Geschäftsprozesse. Mit diesem Ansatz wird zudem die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen IT- und Fachabteilungen gefördert, wodurch sich die Vorlaufzeiten bei Projekten erheblich verkürzen lassen.

„Das SCOR-Modell soll die oft abschreckenden und komplexen Prozesse in der Lieferkette vereinfachen, indem Industriestandards und Vergleichswerte herangezogen werden“, erklärt Jeff Kristick, Senior Director Product Marketing bei TIBCO. „Mit TIBCO Business Studio können Unternehmen SCOR-Modelle innerhalb ihrer komplexen Supply Chains simulieren und anschließend die Geschäftsprozesse an ihre speziellen Anforderungen anpassen.“

TIBCO Business Studio können SCC-Mitglieder und alle anderen Interessenten unter der folgenden Adresse herunterladen: www.tibco.com

Über TIBCO Software
TIBCO Software Inc. (NASDAQ:TIBX) bietet Unternehmenssoftware, mit deren Hilfe Unternehmen erfolgreich eine Service-orientierte Architektur (SOA) und Business Process Management (BPM) betreiben können. Mit mehr als 3.000 Kunden weltweit verhilft TIBCO führenden Unternehmen zu mehr Transparenz und Agilität – TIBCO nennt dies The Power of Now.

Weitere Informationen unter www.tibco.com