Verschlüsselungslösung unterstützt jegliche Art von Festplatten und Wechselmedien

Zunehmend größer werdende Datenmengen und steigende Mobilität erfordern insbesondere im geschäftlichen Umfeld immer wieder die Auslagerung sensibler Informationen auf externe Speichermedien. Ein besonderes Augenmerk sollte aus diesem Grund auf den Schutz der Daten vor unbefugtem Zugriff gelegt werden. Mit der Verschlüsselungslösung DriveCrypt von SecurStar können Desktop- sowie Notebook-Computer in kleinen und großen Netzwerken geschützt und durch automatisierte Ver- und Entschlüsselungsprozesse externe Speichermedien problemlos angebunden werden.

Anzeige

Jede Organisation, vom kleinen Betrieb bis hin zum Weltkonzern mit tausenden von Benutzern, kann sensible Daten mit DriveCrypt effektiv verschlüsseln. Mit der „SecurStar Management Konsole“ in Verbindung mit der Verschlüsselungslösung DriveCrypt Plus Pack lassen sich umfassende Netzwerke einfach verwalten und Notebooks bzw. Computer absichern. Die Konsole erlaubt einen denkbar einfachen Einsatz im Netzwerk. Features wie Full-Disk-Encryption (ganze oder Teil-Verschlüsslung des Laufwerks) für Windows und Pre-Boot-Authentification (Login vor dem Start des Betriebssystems) sowie eine 256 Bit AES-Verschlüsselung auf dem Sektorenlevel sorgen für maximale Sicherheit.

Funktioniert mit jedem Speichermedium
Um auch über das Netzwerk hinaus höchstmögliche Sicherheit der Unternehmensdaten zu garantieren, arbeitet DriveCrypt mit allen Festplatten und Wechselmedien wie Floppy-, Zip-, Jaz-, Sygate-, CD-ROM-, DVD-Laufwerken oder USB-Sticks etc. zusammen und kann bis zu 16 TERRABYTE an verschlüsselten Daten verwalten. Sobald Daten von der Festplatte gelesen werden, werden diese automatisch in den Speicher geladen und dort entschlüsselt. Wenn Daten zurück auf die Festplatte geschrieben werden, legt DriveCrypt diese auch automatisch verschlüsselt ab. Der Ver- und Entschlüsselungsprozess geschieht komplett im Hintergrund und ist für den Benutzer einer Applikation nicht erkennbar. Die Daten werden in Echtzeit behandelt, während sie vom Speicher zur Festplatte und umgekehrt fließen. Der Vorteil dabei ist, dass Benutzer des Computers sich nicht um die Datenver- oder -entschlüsselung kümmern müssen und dass dies keinen Einfluss auf die üblichen Arbeitszyklen des PCs hat. Darüber hinaus bleiben alle Daten immer in verschlüsselter Form auf der Festplatte.

Weitere technologische Highlights dieser Lösung sind beispielsweise die Möglichkeit, sensible Daten bis hin zu kompletten Laufwerken mittels Steganografie in Musikdateien zu verstecken. Nur autorisierte Benutzer können auf die geheimen Daten zuzugreifen. Für jeden anderen ist das verschlüsselte Laufwerk in der Musikdatei nicht erkennbar und erscheint wie eine normale WAVE-Datei. Somit haben Unbefugte keinerlei Chance, die sensiblen Daten zu entdecken.

Über SecurStar
Die SecurStar GmbH mit Sitz in München wurde 2001 als Zusammenschluss der ScramDisk Inc., Software Professionals Ltd. und Telstar Industries gegründet. Das Unternehmen ist heute Marktführer im Bereich Festplatten-Verschlüsselungssoftware und Computer-Security. Als IT-Sicherheits-Spezialist ist SecurStar dabei in der Lage, auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Industriezweige einzugehen. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung und Produktion cryptografischer Hard- und Software, das Aufspüren neuer IT-Security-Lösungen, die Beratung im Bereich IT-Sicherheit sowie die Computer- und Netzwerksicherheit. Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer Applikationen auf Basis eigener neu entwickelter Technologien. Das Unternehmen setzt sich dabei aus renommierten Spezialisten und namhaften Experten aus dem IT-Sektor zusammen. Zum Kundenstamm gehören u.a. Mobilfunkhersteller wie Ericsson, Unternehmen der Automobil-Industrie wie Fiat, Volvo und VW, Banken und Finanzdienstleister wie Citibank sowie Scotland Yard und Verteidigungsministerien verschiedener Staaten.

Weitere Informationen unter www.securstar.com