Elektronisches Fahrtenbuch mit dem Handy führen

probasys Software GmbH stellt nach einer abschließenden intensiven Testphase „DriversLog“ vor – eine Software, die vielen Autofahrern das Leben spürbar erleichtern wird.

Anzeige

Jeder der von Berufs wegen ein Fahrtenbuch führen muss, um sich die geschäftlich gefahrenen Kilometer steuerlich anerkennen zu lassen, weiß, wie lästig die Dokumentation jeder einzelnen Fahrt ist. „Wenn aber Steuereinsparungen in beachtlicher Höhe winken, sollte es der Mühe wert sein, die Auflagen für die steuerliche Anerkennung des Fahrtenbuchs zu erfüllen.“, sagt Günter Lachmuth, Geschäftsführer der probasys Software GmbH.

Alles was der Nutzer eines Fahrzeugs zur korrekten Führung seines Fahrtenbuchs benötigt, ist ein Handy oder Smartphone. Über eine intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche werden die zurückgelegten Fahrten direkt vor Ort offline erfasst. Damit ist selbst ein Funkloch in der Tiefgarage kein Hindernis für die Datenerfassung. Den Rest erledigt die Software: Kein mühsames Zusammenrechnen der gefahrenen Kilometer per Hand, keine Auswertungen und keine aufwändige Aufbereitung mehr für das Finanzamt.

DriversLog erfüllt die strengen Auflagen vollständig, die das Bundesministerium für Finanzen (BMF) seit Januar 2006 an das Führen von Fahrtenbüchern stellt. Die Software-Lösung sorgt dafür, dass die elektronischen Aufzeichnungen manipulationssicher gespeichert werden und nimmt damit eine wichtige Hürde für die steuerliche Anerkennung des Fahrtenbuches. Zur vorlagereifen Aufstellung für das Finanzamt werden die im Handy gespeicherten Fahrten einfach per Klick an das Rechenzentrum von probasys übertragen.

Das elektronische Fahrtenbuch kann danach im PDF-Format erstellt und abgerufen werden. Es liefert neben allen relevanten Berechnungen eine lückenlose Aufzeichnung aller geschäftlich gefahrenen Kilometer und Privatfahrten. Änderungen und Streichungen sind ebenfalls dokumentiert. Das Fahrtenbuch ist verschlüsselt und mit einem Passwortschutz versehen. Für die Echtheit und Sicherheit der dokumentierten Daten steht ein Fingerprint – eine Verschlüsselung, die etwa einem Barcode ähnelt und aus dem gesamten Inhalt des Fahrtenbuchs berechnet wird.

Weitere Informationen unter www.driverslog.de.

Über probasys
Die probasys Software GmbH wurde 1995 gegründet und hat ihren Firmensitz in Schöngeising, im Westen von München. Als unabhängiges Softwareunternehmen entwickelt probasys maßgeschneiderte E-Business-Systeme und mobile Geschäftsanwendungen. Funktionalität, einfache Integration in bestehende Geschäftsprozesse und heterogene Systemlandschaften sowie hohe Benutzerfreundlichkeit sind Ansprüche, die probasys an ihre Software-Lösungen stellt. Die langjährige Erfahrung in der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie umfassendes technisches Know how ermöglichen dem Unternehmen Projekte effizient zu realisieren. Mit der neuen handybasierten Software zum Führen von Fahrtenbüchern will sich probasys auch im Produktgeschäft etablieren. Mit Hilfe der eigen entwickelten Software „proMobile Services“ lassen sich effizient und flexibel unternehmens- und branchenspezifische Anwendungen für mobile Endgeräte nach Maß erstellen. Das probasys Dienstleistungsangebot – von der technischen Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung von mobilen Anwendungen bis zur Verteilung der Applikationen „over the airâ€? – richtet sich an zukunftsorientierte Unternehmen aller Branchen, die in technischen Innovationen Chancen für ihren eigenen Wettbewerbsvorteil erkennen.

Pressekontakt:
probasys Software GmbH, Günter Lachmuth, Telefon: +49 81 41 / 3 27 32 50, Fax: +49 81 41 / 3 27 32 56, kontakt@probasys.de, www.probasys.de