Stone-Veneer aus Echtstein ist biegsam und hauchdünn

Gewicht, Härte, aufwendige Bearbeitung sind die Attribute, die dem Werkstoff Stein in seiner ursprünglichen und massiven Form zugesprochen werden. Diese Eigenschaften zeigen dem Stein in der Objektgestaltung strikte Grenzen auf.

Anzeige

Leicht, hauchdünn und einfache Verarbeitung sind die neuen Attribute für das Steinfurnier „Stone-Veneer“ von Richter Furniertechnik. Mit einer Selbstklebeschicht ausgestattet lassen sich diese Leichtgewichte mühelos auf Wände und Böden sicher aufkleben. Großflächig auf Holzwerkstoff-Trägerplatten aufgebracht lässt sich mit Stone-Veneer nahezu jeder Projektwunsch verwirklichen.

Damit bieten sich Architekten und Designern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten mit Stone-Veneer, auf Leichtgewichten wie Holzwerkstoffe oder Wabenplatten als Trägermaterialien. Besonders schön zeigt sich die natürliche Kombination von Stein und Holz.

Stone-Veneer ist in zehn verschiedenen Schiefergesteinen erhältlich. Mit der rückseitigen Acrylklebeschicht lässt sich Stone-Veneer auf trockene und staubfreie Flächen sicher aufkleben. Durch wasserbasierende Imprägnierungen von „stumpfmatt“ bis zum „Lotuseffekt“ wird die Stone-Veneer Oberfläche unempfindlich gegenüber Verschleiß und Verschmutzungen.

Wand- und Bodenverkleidungen mit natürlichen Steinoberflächen lassen sich jetzt auf einfachste Art mit Stone-Veneer Fertig-Formaten lösen. „Steinerne Highlights“ überzeugen ebenso in der Automobilindustrie wie bei Schienenfahrzeugen, in Yachten oder in Aufzüge etc.

Weitere Informationen unter http://www.richter-furniertechnik.de.

Pressekontakt:
Eberhard Richter, Wallenbrücker Str. 85, 49326 Melle, Telefon: +49 5428 9420-0, Fax:+49 5428 9420-30, info@richter-furniertechnik.de, http://www.richter-furniertechnik.de