Mehr Effizienz und Flexibilität für Montagelinien

Bei manuellen, teil- und vollautomatisierten oder kombinierten Montagelinien soll das Werkstückträger-Transfersystem Ecotrans der ACI-Ecotec GmbH & Co. KG für mehr Effizienz in der Fertigung sorgen.

Anzeige

Die gesteigerte Effizienz ermöglichen standardisierte Komponenten, ein modularer Aufbau und ein effektives Antriebskonzept. So benötigt das patentierte Ecotrans im Gegensatz zu herkömmlichen Transfersystemen unabhängig von der Streckenführung nur ein Antriebsmodul. Außerdem kommt die Lösung ohne kostspielige und wartungsintensive Hubeinrichtungen aus. Als wohl einziges Transfersystem am Markt bietet Ecotrans die Möglichkeit, innerhalb des Gesamtsystems bestimmte Transferabschnitte beispielsweise für Temperierprozesse mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu durchfahren.

Die modulare Konzeption des Transfersystems erlaubt den einfachen, schnellen und Platz sparenden Aufbau bedarfsgerechter Montagelinien, die sich jederzeit erweitern oder verändern lassen. Zudem können unterschiedlich große Werkstückträger innerhalb einer Montagelinie eingesetzt werden. Positioniert werden die Werkstückträger an den Arbeitsstationen wahlweise von der Seite oder von unten mit einer Genauigkeit bis zu +/- 0,02 mm. Durch diese Vorteile ermöglicht Ecotrans nur Einsparungen bei Investitions- und Betriebskosten, und vereinfacht auch Konstruktion, Inbetriebnahme und Wartung einer Montagelinie.

Weitere Informationen unter www.aci-group.de.

Pressekontakt:
ACI-ecotec GmbH & Co. KG, Daniel Declercq, Bahnhofstraße 10, 78112 St. Georgen, Telefon: +49 7724 / 934-127, Fax +49 7724 / 934-149, d.declercq@aci-ecotec.de, www.aci-group.de