Mobiles RFID-Gate für den flexiblen Einsatz

Das rollende, mobile RFID-Gate ist mit einem mobilen Arbeitsplatz, dem so genannten Urswork verbunden, der um 360 Grad drehbar ist. Mit dem Urscom RFID-Gate kann man einfach immer zum jeweiligen Einsatzort fahren.

Anzeige

Die RFID-Technologie wird den herkömmlichen Barcode in immer mehr Bereichen ergänzen bzw. ablösen. Hersteller schätzen an dieser Technologie nicht nur die Transparenz des Warenflusses vom Hersteller bis zum Verkauf, die durch die Tags geschaffen werden, sondern vor allem auch die hohen Einsparpotentiale, die die neue Technologie bietet.

Die derzeitige Übergangsphase verlangt von Speditionen und Händlern derzeit die Flexibilität, beide Systeme bedienen zu können. Wie diese Aufgabenstellung zu lösen ist zeigt das mobile RFID-Gate der Firma Urscom. Das robuste Gate ist mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet und besteht aus U-förmigen Traversen, an denen die RFID Antennen zur Erkennung der Tags installiert sind. Der Lesevorgang wird über einen Bewegungsmelder gesteuert und durch ein visuelles oder akustisches Signal bestätigt. Die kabellose Datenübermittlung per WLAN und die bewegliche Gesamtkonstruktion, ermöglichen das Gate bei Bedarf an jede beliebige Verladerampe/Brücke zu fahren.

Das Urscom RFID-Gate ermöglicht daher mit minimalem Aufwand den Einstieg in die RFID-Welt. Die optional erhältliche Software erlaubt eine komfortable vollautomatische Erfassung der gescannten RFID-Tags. Über Excel-Exporte sowie eine integrierte Datenbankschnittstelle lassen sich die ermittelten Daten bequem auswerten und weiterverarbeiten.

Das System wächst mit den Anforderungen, denn bei Bedarf lässt es sich problemlos in ein vorhandenes Warenwirtschaftssystem integrieren und ermöglicht so die vollständige Dokumentation der gesamten Lieferkette. Darüber hinaus ist die Integration in eine von Urscom entwickelte, MPEG4-basierte Videoüberwachungssoftware Digivod möglich, die in Echtzeit problemlos die RFID-Daten um Bild-/Beweismaterial ergänzt.

Diese Gesamtlösung erhöht einerseits die Flexibilität bei der Erfassung, Verfolgung, und Bearbeitung von Gütern andererseits bietet es hohe Einsparpotentiale, da z.B. nicht mehr jedes Tor in einer Halle mit einem RFID Gate ausgestattet werden muss. Besonders bewährt hat sich das urscom RFID Gate in der Logistik, Produktion, Lagerung, Kommissionierung und im Groß- und Einzelhandel.

Weitere Informationen unter www.urscom.de.

Pressekontakt:
Urscom Computer & Kommunikations GmbH, Breite Straße 10, 40670 Meerbusch, Telefon: +49 2159 / 52 00 0, Fax: +49 2159 / 52 00 52, info@urscom.de, www.urscom.de