Kosteneinsparung durch Management-Systeme für Dokumente

Dokumenten-Management-Systeme verprechen Verbesserungen und enorme Kosteneinsparungen bei der Organisation von Belegen.

Anzeige

Mehr als 20 Prozent der gesamten Arbeitszeit werden in den Unternehmen bei herkömmlichen Ablagesystemen mit der Organisation von Belegen verbracht: Ablegen, Suchen, Weiterleiten. Dies spiegelt sich in vielfältiger Weise auch in der betrieblichen Ablauf-Organisation wieder: Bei Verwendung der herkömmlichen Ablagesysteme ist ein automatisierter Abgleich von Dokumenten bzw. der schnelle Zugriff auf alle Dokumente eines Verkaufs- oder Einkaufsprozesses nicht möglich.

Die Folgen sind langwierige und kostenintensive Prozessabwicklung, unsichere Dokumentenbearbeitung, schlechter Kundenservice, unzufriedene Kunden und frustrierte Mitarbeiter. Abhilfe versprechen Dokumenten Management Systems (DMS), die in enger Verzahnung mit dem eingesetzten ERP-System Prozess-Optimierungen und eine schnellere und zielgerichtete Beauskunftung ermöglicht. In Zusammenarbeit mit Habel-Dokumentenmanagement wurde im ERP-System Logi-Soft der Firma Is Integrated Systems AG die beleglose Dokumentenbearbeitung konsequent umgesetzt und integriert.

Die im Habel-DMS gespeicherten Dokumente werden direkt in die Abwicklung der betrieblichen Prozesse in Logi-Soft eingebunden. Daraus ergeben sich nicht nur Einsparungseffekte in Zeit und Geld, sondern auch eine erhöhte Sicherheit in der Prozessabwicklung. Dies wird insbesondere durch spezielle Workflow-Funktionen unterstützt, die den beleglosen Informationsfluss und die termingerechte Abwicklung von Aufgaben sicherstellen.

Weitere Informationen unter www.integratedsystems.de.

Über Is Integrated Systems AG:
Die Firma Is Integrated Systems AG entwickelt und vertreibt weltweit Softwarelösungen in den Bereichen ERP, CRM, ECR, WebShop, Maschinenplanung und mobiler Auftragserfassung mit besonderem Fokus auf die Schuh-Industrie, die Bekleidungs-Industrie und artverwandte Branchen. Das Unternehmen verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der IT-Entwicklung und ist international aufgestellt. Die Mitarbeiter der isAG zeichnen sich durch ein hohes Maß an Branchen-KnowHow aus und gewährleisten so eine optimale Unterstützung der Kunden.

Hauptsitz des Unternehmens ist Radolzell am Bodensee, von wo aus die Niederlassungen im In- und Ausland koordiniert werden. Die Software-Produkte der isAG zeichnen sich durch hohe Integrität aus, woraus sich für den Kunden erhebliche Kosteneinsparungen und kurze Implementierungszeiten ergeben. Für den Kunden bedeutet dies: Paketkonzepte zum Festpreis! Neben der Entwicklung und dem Vertrieb von Software-Produkten werden Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Prozess-Optimierung, Ablauf-Organisation und Prozesskosten-analyse angeboten.

Desweiteren beteiligt sich die isAG an Forschungsprojekten wie z.B. dem AMP-Projekt (Advanced Machinery Planning) welches in Zusammenarbeit mit der Firma Klöckner-Desma GmbH (Maschinenbau) und der Fa. UVEX Arbeitsschutz GmbH durchgeführt wurde. Ziel dieses Projektes war es, die Produktivität der Rundläufer-Maschinen in der Direkt-Ansohlung zu steigern. Hier ist es gelungen, durch Einsatz einer speziellen Produktions-Simulation und Maschinenbelegungs-Planung die Produktivität der eingesetzten Maschinen signifikant zu erhöhen. Desweiteren werden mit dem AMP-System die Ablauforganisation gestützt, Termine und Ressourcen überwacht und notwendige Forecast-Daten für die Unternehmensplanung und die Beschaffung ermittelt.

Im Bereich Web-Shop bietet die isAG spezielle Funktionalitäten in den Bereichen CI-Wear, Berufs- und Sicherheitsbekleidung (PSA) sowie Sicherheitsschuhe an. Neuartige Konzepte ermöglichen die direkte Verarbeitung der Endkunden-Bestellung bei Fachhandel und Hersteller. Hierbei stellt der Hersteller dem Fachhandel einen eigenen Web-Shop (mit eigenem Design, Logo, eigenem Sortiment und eigenen Preislisten) zur Verfügung, über welchen der Endkunde seine Bestellung platzieren kann. Diese Bestellung wird direkt in das ERP-System des Herstellers übernommen, und dort weiter bearbeitet. Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt direkt an den Endkunden, wobei dem Fachhandel die entsprechenden Lieferdaten übermittelt werden. Die Fakturierung der gelieferten Ware erfolgt an den Fachhandel, welcher seinerseits nur noch die Fakturierung an den Andkunden vornehmen muss. Weitere Highlights des Web-Shops sind die Bildung von Funktionsgruppen, die Projektkunden-Abwicklung und die Bestellabwicklung auf Träger (mit den entsprechenden Trägermaßen, Budget etc.).

Pressekontakt:
is Integrated Systems AG, Öschlestr. 77, 78315 Radolfzell, Peter Jacob, peter.jacob@integratedsystems.de