Essen für Büros ohne Kantine

Nach einer Testphase startet Frosta, Hersteller für tiefgekühlte Fertiggerichte, unter dem Motto „Besser essen im Büro“ einen bundesweiten Lieferservice für Büros, Anwaltskanzleien, Arztpraxen und andere Unternehmen, die keine eigene Kantine besitzen.

Anzeige

Auf Wunsch wird den Kunden eine „Büro Bistro Station“, bestehend aus einer großen Tiefkühltruhe und zwei integrierten Mikrowellen, zur Verfügung gestellt. Darin können die Gerichte, die tiefgekühlt direkt ins Haus geliefert werden, gelagert und innerhalb von zehn Minuten schonend dampfgegart werden. Zum Start stehen neun verschiedene Gerichte zur Auswahl, die speziell für den Büro Service entwickelt wurden.

Wie alle Produkte von Frosta sind auch diese Gerichte frei von Zusatzstoffen wie Aromen, Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Emulgatoren und Stabilisatoren. „Wir glauben, dass es viele Menschen gibt, die sich im Büro eine gesunde Alternative zu Currywurst und Pizzaservice wünschen. Wir kochen bei Frosta seit vier Jahren genau so, wie es in guten Restaurants üblich ist, mit reinen Lebensmitteln, ohne Tricks und ohne Hilfsmittel aus dem Labor“, sagt Alexander Haliw, der bei Frosta für diesen neuen Geschäftsbereich verantwortlich ist.

Weitere Informationen unter www.frosta-buero-bistro.de.

Über Frosta:
Die Marke Frosta ist Marktführer für Tiefkühlkomplettgerichte in Deutschland und verzichtet seit 2003 als erste und einzige Tiefkühlmarke in Deutschland in allen Gerichten auf den Zusatz von Farbstoffen, Aromen, Geschmacksverstärkern, Stabilisatoren und Emulgatoren.
Die FostaAG beschäftigt 1.248 Mitarbeiter und erzielte im ersten Halbjahr 2007 einen Umsatz von knapp 169 Mio. EUR. Weitere Informationen unter www.frosta.de.

Pressekontakt:
Frosta Büro Bistro, Astrid Haller, Telefon: +49 40 / 67 50 37 87-0, buerobistro@frosta.de