Fünf freie Workshop-Plätze für Leser des MittelstandsWiki

Wie stellt sich der deutsche Mittelstand auf Veränderungen in seinen Märkten und Umfeldern ein? Z_punkt The Foresight Company untersucht in dem Forschungsprojekt „Corporate Foresight im Mittelstand“, wie mittelständische Unternehmen in dynamischen Märkten vorausschauend handeln können.

Anzeige

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse geförderte Untersuchung gliedert sich in zwei Phasen: Eine empirische Erhebung mittels Fragebögen und eine Ausarbeitung von Best-Practice-Fallstudien. Beide Untersuchungsschritte werden jeweils von einem Ergebnis-Workshop flankiert.

Die Fragebogenaktion der ersten Phase, an der sich über hundert Mittelständler beteiligt haben, brachte bereits erste Ergebnisse: Unternehmen verschiedener Größe und aus diversen Branchen verfolgen sehr unterschiedliche Foresight-Ansätze, um Veränderungen in ihren Märkten und Unternehmensumfeldern wahrzunehmen. „Die Auswertungen der Fragebögen lassen Rückschlüsse auf den Erfolg oder Misserfolg bestimmter Strategien zu“, so Klaus Burmeister, Geschäftsführer von Z_punkt. Dennoch glaubt er, dass es für den gesamten Mittelstand noch großes Entwicklungspotenzial in Sachen Foresight-Arbeit gibt: „Mit den bisher praktizierten Ansätzen werden zahlreichen Mittelständlern auf Dauer Zukunftschancen entgehen.“ Ein langfristiges Ziel des Projektes sei es, die adäquaten Foresight-Methoden für Mittelständler zu entwickeln.

Am 21. September präsentiert Z_punkt in Köln (10-16 Uhr im Rotonda Business Club) die bisherigen Ergebnisse der Erhebung vor einem ausgewählten Kreis von Managern mittelständischer Unternehmen. In einer moderierten Diskussion werden anschließend die Schlussfolgerungen der Untersuchung erörtert. Fünf freie Plätze sind für die Leser des MittelstandsWiki reserviert. Die ersten Anmeldungen werden berücksichtigt. Bei Interesse schreiben Sie bitte an Kai Jannek (jannek@z-punkt.de).

Kontakt: Z_punkt The Foresight Company, Bullmannaue 11, 45327 Essen, www.z-punkt.de
Kai Jannek I Projektleitung, Telefon +49 201 7472715, jannek@z-punkt.de
Silke Schneider I Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon +49 201 747219, schneider@z-punkt.de