Aktuelle RFID-Lösungen auf der Systems 2007

Silverstroke stellt Businesslösungen aus dem Bereich Tracking und Tracing vor, die auf modernsten Auto-ID-Technologien basieren – als Partner am Gemeinschaftsstand von RFID Vision.

Anzeige

Unter dem Motto „Wir schließen die Lücke zwischen der realen und der virtuellen Welt“ präsentiert die Silverstroke AG, RFID-Spezialist in der Softlab Group, auf der Systems 2007 in München (23. bis 26. Oktober 2007) Businesslösungen zum automatischen Erfassen von Objekten anhand von Praxisbeispielen für die Nutzung von aktiver und passiver RFID-Technologie, Barcode-Erfassung und GPS-Lokalisierung.

Im Zentrum steht die Silverstroke-Software Tagpilot. Mit der branchenunabhängig einsetzbaren Lösung lassen sich Objekte wie Behälter, Betriebsmittel oder Fahrzeuge automatisch identifizieren und lokalisieren. Die Bedienoberfläche von Tagpilot ist vollständig Browser-basiert. So können Objektstandorte jederzeit via Internet angezeigt werden – beispielsweise auf GPS-basiertem Kartenmaterial.

Tagpilot bietet standardmäßig ein flexibles Geräte-Management, eine Workflow-orientierte Middleware sowie die Back-End-Integration in beide Richtungen. Darüber hinaus enthält es ein webbasiertes Portal für die Visualisierung und Simulationswerkzeuge, mit denen sich Auto-ID-Szenarien konzipieren lassen.

Auto-ID-Erfassung bringt eine ganze Reihe von Vorteilen: Transparenz und Planbarkeit werden verbessert, Medienbrüche lassen sich verringern. Möglich wird zudem ein Abgleich der realen Welt, beispielsweise Bestände im Lager, mit der virtuellen Welt. Das sind dann EDV- beziehungsweise Backend-Systeme wie SAP R/3. Die Durchlaufzeiten von Geschäftsprozessen lassen sich mit der Technologie um bis zu 90 Prozent reduzieren.

Tagpilot amortisiert sich durchschnittlich in weniger als neun Monaten. Die Lösung lässt sich schnell integrieren, hat eine hohe Anpassungsflexibilität und die Implementierungs- und Betriebskosten sind überschaubar.

Weitere Informationen unter www.silverstroke.com.

Pressekontakt:
Softlab Group, Meike Leopold, Telefon: +49 89 / 9936-1835, Fax: +49 89 / 9936-1854, meike.leopold@softlab.de