Personennotsignal-Anlage zum Schutz der Mitarbeiter

Mitarbeiter, die in Gerichten, Sozialämtern oder Arbeitsagenturen arbeiten, geraten häufig in Situationen, in denen Sie verbal oder teilweise auch körperlich angegriffen werden, besonders an den Arbeitsplätzen bzw. Räumen, in denen es zu Einzelgesprächen kommt. In diesen Fällen ist eine schnelle und detaillierte Alarmierung unverzichtbarer Bestandteil eines sicheren Arbeitsplatzes.

Anzeige

Ekotek, das neue Personen-Notsignal-System von Multitone, wurde auf der Messe A+A 2007 in Düsseldorf erstmalig vorgestellt. Die Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit war die ideale Plattform zur Präsentation des neuen Personen-Notsignal-Systems EkoTek von Multitone. Ein drahtloses System, das auf einer Funkfrequenz arbeitet, die weltweit einsetzbar ist.

Die Funkabdeckung erfolgt über Repeater mit einer langlebigen Batterie. Dadurch erübrigt sich die Installation von Netzanschlüssen und die Verlegung von Steuerleitungen zu den einzelnen stationären Funkstationen. Dies spart Installationszeit und Kosten.

Die Repeater lernen sich selbstständig ein und bilden ein wartungsfreies, selbstorganisierendes Funk – Maschennetz nach dem IEEE 802.15.4 Standard im 2,4 GHz ISM-Band. Das Funknetz kann jederzeit bis zu einer Größe von 300 Repeatern erweitert werden. Alle Repeater werden von der Ekotek-Zentraleinheit permanent auf Funktion überprüft.

Jedem Funkrepeater kann eine eigene Lokalisierung zugeordnet werden. Im Alarmfall wird neben der Bezeichnung für den Notrufgeber auch die entsprechende Position übertragen.

Die Ekotek Zentraleinheit verfügt über Display, einem zusätzlichen seriellen Datenausgang, einem potenzialfreien Kontaktausgang, Notstromversorgung und LAN-Anschluss. Über den LAN-Zugang ist auch eine externe Programmierung, Protokollierung und Systemüberwachung möglich.

Die Zentraleinheit ist zuständig für die Überwachung aller mobilen und stationären Systemgeräte, Anzeige und Weiterleitung aller Notrufe und Programmierung des Gesamtsystems.

Neben einer einfachen Version des Notrufgebers ist auch eine Ausführung mit Display zur Anzeige aller Notrufe im System verfügbar. Zur Standardausstattung gehört generell der Vibrationsalarm sowie ein Druck-, Lage- und Zeitalarm. In einem Ekotek System können bis zu 200 mobile Notrufgeber eingesetzt werden.

Die Zentraleinheit weist allen mobilen Notrufgebern einen eigenen, individuellen Namen zu, der im Alarmfall übertragen wird. Für spätere Funktionsänderungen muss der Geber nicht mehr an das Werk oder eine Fachfirma eingeschickt werden. Alle notwendigen oder gewünschten Änderungen erfolgen per Funk von der Zentraleinheit an die mobilen Notrufgeber.

Weitere Informationen unter www.personennotsignal.de.

Pressekontakt:
Multiton Elektronik GmbH, Gerhard Pieper, Roßstr. 11, 40476 Düsseldorf, Telefon: +49 211 / 469020, Fax +49 211 / 480758