Workflowsystem mit Varial-Schnittstelle auf der CeBIT

Das System- und Softwarehaus Iquadrat AG stellt auf der CeBIT das System Varial Rechnungseingangsworkflow mit integrierter Varial-Schnittstelle vor.

Anzeige

Die zur Steuerung und Kontrolle des Prüfzyklus von Eingangsrechnungen konzipierte Software basiert auf dem Workflowsystem Phoenix EWF von Iquadrat. Das System verwaltet alle Informationen zur Belegprüfung sowie den Beleg selbst. Unternehmen, die das Programm einsetzen, verbuchen eine deutliche Arbeitszeitersparnis und Erhöhung der Prozessqualität.

Darüber hinaus ermöglichen die transparenteren Prozesse den Unternehmen eine übersichtlichere Verarbeitung der Belege und somit eine einfachere Realisierung der Zahlungsziele. Jederzeit ist feststellbar, wo sich eine Rechnung befindet. Typische Workflow-Mechanismen wie Eskalation und Vertreterregelung sind ebenfalls vorhanden.

Weitere Informationen siehe unter www.iquadrat.de.

Über Iquadrat:
Die im Jahr 2000 in Wuppertal gegründete Iquadrat AG ist ein System- und Softwarehaus mit Schwerpunkt technisches Informationsmanagement. Mit Softwarelösungen im Bereich EDM (Engineering Data Management), Workflow und Dokumentenmanagement liefert Iquadrat Werkzeuge für die Verwaltung von Informationen rund um den Lebenszyklus technischer Projekte und passt diese an die spezifischen Anforderungen ihrer Kunden an. Zusätzlich zu Beratung, Systemintegration und Einführung von Informationsmanagement-Systemen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an IT-Dienstleistungen.

Presekontakt:
Iquadrat AG, Jochen Luckhaus, Untere Lichtenplatzerstr. 100, 42289 Wuppertal, Telefon: +49 202 / 74 747-0, jluckhaus@i2ag.de