Der Bedrohung durch Web Threats Herr werden

Trend Micro präsentiert auf der CeBIT (Halle 6, Stand G12) Web Threat Protection für den Malware-Schutz im Internet und Leakproof 3.0, für die Kontrolle sensibler Dokumente und das Verschließen von Datenlecks.

Anzeige

Allen Web-Bedrohungen gemeinsam ist die Nutzung des Internets für die Angriffsdurchführung: in komplexen Infektionsketten werden immer neue Malware-Komponenten nachgeladen und flexibel kombiniert, um der Erkennung durch Virenscanner zu entgehen. Mit Web Threat Protection präsentiert Trend Micro eine Technologie, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Web- und E-Mail-Reputation sowie Botnet-Identifikation kombiniert und Anwender bei der Internet-Nutzung in Echtzeit geschützt. Diese Erweiterung des lokalen Antiviren-Schutzes durch Sicherheitsmaßnahmen im Internet blockiert gefährliche Daten bereits vor dem Internet-Gateway.

Neben externen Bedrohungen wie Web Threats bilden interne Datenlecks eine der größten Herausforderungen für die Unternehmenssicherheit. Leakproof 3.0 ist eine Lösung, die kritische Daten im Speicher bei der Bearbeitung und während der Übertragung schützt. Die Software erstellt für jedes Dokument einen Fingerabdruck, der die lückenlose Verbreitungskontrolle und Nachverfolgung ermöglicht. So wird verhindert, dass sensible Informationen über Netzwerkkanäle (z.B. HTTP/S, SMTP, Webmail, FTP und IM) oder Datenträger wie USB-Sticks und CDs/DVDs aus dem Unternehmen gelangen. Durch interaktive Warnmeldungen stärkt Leakproof 3.0 darüber hinaus das Risikobewusstsein der Mitarbeiter und fördert den verantwortungsvollen Umgang mit Unternehmensdaten.

„Nach Erkenntnissen von Trend Micro ist die Anzahl der Web Threats zwischen Ende 2005 und Anfang 2007 um mehr als 1.564 Prozent gewachsen“, erläutert Raimund Genes, CTO Anti-Malware bei Trend Micro. „Dieses verschärfte Bedrohungsszenario bildet daher einen Schwerpunkt unseres Messeauftritts auf der CeBIT 2008 – denn Web Threats haben das Potenzial, die Gefahren klassischer Malware noch zu übertreffen.“

Weitere Informationen unter www.trendmicro-europe.com.

Über Trend Micro:
Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Internet-Content-Security, richtet seinen Fokus auf den sicheren Austausch digitaler Daten für Unternehmen und Endanwender. Als Vorreiter seiner Branche baut Trend Micro seine Kompetenz auf dem Gebiet der integrierten Threat Management Technologien kontinuierlich aus. Mit diesen kann die Betriebskontinuität aufrecht erhalten und können persönliche Informationen und Daten vor Malware, Spam, Datenlecks und den neuesten Web Threats geschützt werden. Die flexiblen Lösungen von Trend Micro sind in verschiedenen Formfaktoren verfügbar und werden durch ein globales Netzwerk von Sicherheits-Experten rund um die Uhr unterstützt. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.

Pressekontakt:
Trend Micro Deutschland GmbH, Hana Göllnitz, Lise-Meitner-Straße 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 37479-700, Fax : +49 89 / 37479-799, hana_goellnitz@trendmicro.de