Bilddatenbank als Software-as-a-Service (SaaS)

Das Media Asset Management System (MAM) Pixelboxx ist ab sofort auch als SaaS-Lösung verfügbar. Vor allem kleine und mittlere Firmen profitieren von dem Mietmodell: Sie können einfach und zu geringen, fest kalkulierbaren Kosten die Vorteile einer zentralen Verwaltung von Bildern, Grafiken und Multimediadaten nutzen.

Anzeige

Das Hosting der Lösung übernimmt der Pixelboxx-Partner Sylphen GmbH & Co. KG. Im Angebot enthalten ist die Bereitstellung der Soft- und Hardware in einem leistungsfähigen Internet-Rechenzentrum, die Installation und Konfiguration, die ständige Systemüberwachung, das Einspielen von Sicherheitsupdates sowie das Durchführen von Backups. Da Sylphen die komplette Administration der Lösung übernimmt, können sich die Unternehmen auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und so ihre Produktivität steigern.

Mit dem neuen Managed Service Angebot bieten Pixelboxx und das in Gießen ansässige IT-Systemhaus Sylphen Unternehmen die Möglichkeit, die webbasierte Media Asset Management Lösung Pixelboxx zu geringen Investitions- und Betriebskosten zu nutzen und damit ihre Marketingprozesse zu optimieren. Mit Pixelboxx lassen sich einmal erzeugte Medieninhalte zentral und formatunabhängig speichern und über verschiedene Abteilungen, Standorte und Medien hinweg nutzen.

Sämtliche Daten stehen Mitarbeitern und Dienstleistern damit jederzeit einfach und schnell, in der aktuellen Version, im richtigen Format und der passenden Auflösung bereit. Renomierte Kunden nutzen Pixelboxx bereits auf firmeneigenen Servern zur Verwaltung ihrer Medienobjekte, darunter internationale Konzerne wie Wella, Henkel und Media Saturn.

Weitere Informationen unter www.sylphen.com oder www.pixelboxx.de.

Pressekontakt:
Sylphen GmbH & Co. KG, Dipl.-Inform. Ralph Boßler, Katharinengasse 14, 35390 Gießen, Telefon: +49 641 / 94468-0, info@sylphen.com
Pixelboxx GmbH, Dagmar Kröplin, Ostenhellweg 56-58, 44135 Dortmund, Telefon: +49 231 / 53 46 32 12, Fax: + 49 231 / 534 63 329, dpi@pixelboxx.de