CRM-Lösung auf SaaS-Basis

Wie mittelständische Unternehmen ihre Produktivität durch den Einsatz von web-basierter Standardsoftware steigern können, zeigt die Firma Seiwert GmbH, Spezialist für anwenderfreundliche und leistungsstarke E-Business-Lösungen für den Mittelstand, im Rahmen des ERP-Forums (Halle 5) der diesjährigen CeBIT.

Anzeige

Der Mittelstandexperte präsentiert die universell einsetzbare, standortübergreifende und mehrsprachige Softwarelösung Myfactory Businessworld. Technische Basis bildet die internetbasierte Software-Architektur .Net von Microsoft.

Zur Verfügung steht eine vollständige Lösung, die alle relevanten Bereiche eines Unternehmens wie Vertrieb, Marketing, Service, Verkauf, Einkauf, Produktion, Lager und Versandabwicklung abdeckt. Die Software wird nur einmal zentral installiert. Danach steht das gesamte Programm intern und extern zur Verfügung. Jeder zugangsberechtigte Anwender kann mit dem System sofort uneingeschränkt arbeiten. Dank Personalisierungsmöglichkeiten der Software kann jedem einzelnen Anwender problemlos eine Sprache zugeordnet werden. Dies erlaubt international tätigen mittelständischen Unternehmen, die Myfactory Businessworld auch im Ausland einzusetzen und die Daten trotzdem zentral vorzuhalten.

Sämtliche Serviceleistungen von der Auswahl über die Implementierung und Anpassung bis hin zum Betrieb und Support übernimmt das Team der Seiwert GmbH, so dass sich die Mittelständler voll auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren können. Unabhängig von der Größe des Unternehmens können Kunden die Lösung als Standardvariante oder angepasst an spezifische Anforderungen nutzen. Die Lizenzierung der Applikationen erfolgt ausschließlich nutzungsabhängig. Kunden können außerdem entscheiden, ob sie die Software selbst im Unternehmen oder in dem Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum der Seiwert GmbH betreiben wollen.

Weitere Informationen unter www.seiwert.info.

Pressekontakt:
Marketing & PR on Demand, Andrea Fischedick, Schwanthalerstrasse 73, 60596 Frankfurt/Main, Telefon +49 69 / 260 122 80, Fax: +49 69 / 260 122 81, fischedick@mupod.de