Getauchte Schmierölpumpe mit höherer Leistung

Die Allweiler AG hat den Einsatzbereich ihrer vertikal getauchten Schraubenspindelpumpe Allub RUV erweitert. Mit 1.300 l/min liegt die max. Fördermenge jetzt über 30 Prozent höher als bisher.

Anzeige

Zusätzlich wird das Pumpen-Aggregat einsatzbereit und komplett mit Abdeckplatte und Verrohrung zum Einbau in Ölbehälter geliefert. Die Eintauchtiefe kann der jeweiligen Behälterhöhe angepasst werden. Die Pumpe eignet sich spezifisch für die Schmier- und Hydraulikölversorgung in allen Industriebereichen. Die Pumpenkonstruktion ist besonders langlebig und wartungsfrei.
Die neue Allub RUV ist in allen Industriezweigen ideal zum Fördern von mineralischen und synthetischen Schmier- und Hydraulikölen und ähnlichen Medien.

Die dreispindelige, selbstansaugende Schraubenpumpe wird vertikal in den Ölbehälter eingebaut. Je nach Pumpen- und Motorbaugröße beträgt die Eintauchtiefe im Tank zwischen 325 mm und 1.600 mm. Der Förderbereich der Baureihe liegt zwischen 30 und 1.300 l/min bei einem max. Druck von 16 bar, die maximale Viskosität der Förderflüssigkeit beträgt 760 mm²/s.

Die Pumpe ist so konstruiert, dass sie mit geringsten Betriebs- und Wartungskosten und damit mit niedrigen Total Cost of Ownership (TCO) arbeitet. Sie besitzt keine Wellendichtung, das Lager ist vom Medium geschmiert und durch die hydraulisch ausgeglichenen Spindeln werden Spindeln, Gehäuse und Wälzlager nicht belastet. Das neue Aggregat ist daher besonders langlebig und wartungsfrei. Der Betreiber muss keine Ersatzteile bereithalten.

Allub RUV wird in neun verschiedenen Baugrößen und jeweils mit mehreren Spindelsteigungswinkeln angeboten. Damit lässt sich der Förderstrom über den gesamten Leistungsbereich wirtschaftlich abstufen und die Pumpe mit hohem Wirkungsgrad betreiben. Für den Betrieb in explosionsgefährdeten Umgebungen geeignet, erfüllt Allub RUV die Anforderungen gemäß EG-Explosionsschutzrichtlinie 94/9/EG (ATEX 100a) der Gerätegruppe II, Kategorie 2G (Temperaturklasse T1 – T4).

Weitere Informationen unter www.allweiler.de.

Über Allweiler AG:
Die Allweiler AG ist der älteste deutsche Pumpenhersteller (gegr. 1860) und europäischer Markt- und Technologieführer bei Kreisel-, Propeller-, Schraubenspindel-, Exzenterschnecken-, Zahnrad-, Kreiskolbenpumpen und Mazeratoren sowie Schlauchpumpen. Die Allweiler AG besitzt eine eigene Gießerei und erstellt betriebsfertige Brennstoff-, Schmieröl- und Spülwasseranlagen. In Deutschland hat die Allweiler AG ihren Hauptsitz in Radolfzell am Bodensee und eine bedeutende Produktionsstätte in Bottrop. Seit 1998 ist die Allweiler AG Teil der Colfax Corp. die weltweit führend in der Herstellung von Pumpen ist.

Pressekontakt:
Allweiler AG, Edwin Braun, Allweilerstr. 1, 78315 Radolfzell, Telefon: +49 7732 / 86-343, Fax: +49 7732 / 86-854, e.braun@allweiler.de