Mobile Navigation und DVB-T auf 7 Zoll

Thinknavi, koreanischer Hersteller für mobile Navigationsgeräte stellt den Thinknavi T7, ein 7 Zoll Navigationsgerät mit DVB-T als sein Produkt-Portfolio für den europäischen Markt vor. Die Neuheit ist auf der CeBIT in Halle 15, Stand B08 zu sehen.

Anzeige

Das Thinknavi T7 besticht durch sein klares Design, seine ultraflache Ausführung und die multifunktionale Ausstattung: vorinstalliertes Kartenmaterial von Gesamteuropa mit 45 Ländern auf einer 4 GByte SD-Karte, integrierte dynamische Routenführung mittels TMC Pro, ca. 20.000 POI-Warner von 25 Ländern (17 Westeuropa / 8 Osteuropa), DVB-T-Empfang mit Diversity-Antenne und weitere Multimedia-Features wie MP3, Video Player, E-Book und Image Viewer.

Der 7 Zoll Bildschirm gewährt einfache und benutzerfreundliche Touch Screen Funktionen, die eigene Software (Version 1.7) ist übersichtlich gestaltet und enthält z. B. neben der 13fachen Zoomfunktion zur Ausschnittwahl, der 3D-Ansicht und dem Nachtfahrmodus zahlreiche POI- und Markensymbole. Bei längeren Fahrten bewährt hat sich der einzigartige Autobahnmodus, der Informationen zu Rastplätzen und Tankstellen liefert, die sich an der Strecke befinden.
Über den AV IN Anschluss kann das Gerät zusätzlich an eine Rückfahrkamera, einen SAT-Receiver oder an einen mobilen DVD Player angeschlossen werden.

Der 500 MHz Prozessor bewirkt, dass das Thinknavi T7 in der Streckenberechnung und der Routen-Neuberechnung extrem schnell ist. Das Kartenmaterial (NAVTEQ) deckt komplett Europa inklusive der Türkei sowie die Hauptstecken und die größeren Städte Russlands ab. Die beigefügte Datenbank der POI-Warner enthält 20.000 Positionen und deckt 17 west- und 8 osteuropäische Länder ab.

Durch sein übersichtliches Samsung TFT LCD Display ist das Thinknavi T7 perfekt geeignet für großräumige Fahrzeuge wie z.B. Lastwagen. Durch sein flaches und leichtes Design ist das Gerät trotz des relativ großen Bildschirms einfach zu befestigen und zu bedienen. Im Lieferumfang enthalten ist eine IR-Fernbedienung.

Durch die Split-Screen sowie eine Bild-in-Bild Funktion kann das Fernsehbild mit der Navigation kombiniert werden. Die Ausschnittgröße ist variierbar und kann mit der Fingerspitze auf dem Bildschirm verschoben werden. Für Bei- und Mitfahrer bietet der DVB-T Modus eine hervorragende Unterhaltungsmöglichkeit insbesondere bei Langstreckenfahrten, da die TV-Funktion des Geräts an keine Geschwindigkeitsregulierung gebunden ist.

Weitere Informationen unter www.thinknavi.com.

Über Thinknavi:
Thinknavi ist die europäische Marke und das Tochterunternehmen der koreanischen Thinkware Systems Corporation. Seit der Gründung im Jahr 1997 befasst sich die Thinkware Systems Corporation mit der Erstellung von Navigationslösungen und LBS (Location Based Services). Im Heimatmarkt Süd-Korea ist das Unternehmen mit der lokalen Marke i-Navi mit einem Marktanteil von ca. 45 Prozent Marktführer. Seit Mai 2006 an der koreanischen Börse KOSDAQ (Korea Securities Dealers Automated Quotation) notiert, hat sich Thinkware als Anbieter einer vollständigen Produktpalette von Navigationssystemen große Anerkennung verschafft.
Die deutsche Niederlassung der Thinknavi GmbH befindet sich seit Ende 2006 in Eschborn bei Frankfurt/Main. Hauptaufgaben der Thinknavi GmbH Deutschland liegen in den Bereichen Vertrieb, Kundendienst, Call Center, After Sales und Logistik für den europäischen Markt.

Pressekontakt:
Thinknavi GmbH, Mergenthalerallee 79-81, 65760 Eschborn, Sandra Hemer, Telefon: +49 6196 / 20291 10, s.hemer@de.thinknavi.com