Neuer Standard für Managed Security Services

Clavister AB, Hersteller von IP-basierten Sicherheits- und xUTM (Extended Unified Threat Management)-Lösungen, präsentiert auf der CeBIT Managed Security Services (MSS) für KMU, Enterprises und Service Provider.

Anzeige

Die Security Service-Plattform (SSP) steht für das gesamte Produktportfolio von Security-Gateways, UTM-Appliance- sowie Management-Systemen und den damit zusammenhängenden Sicherheits-Services, mit den Lifecycle-Systemen FineTune, PinPoint und Insight, setzt Clavister einen neuen Standard für Managed Security Services.

Mit SSP lässt sich einerseits die Total Cost of Ownership (TCO) auf ein Minimum reduzieren, und andererseits kann ein rascher Return of Invest (ROI) erreicht werden: für KMU, die ihre Security an externe Dienstleister auslagern, sowie für Konzerne, die über interne IT-Serviceabteilungen verfügen, und Service Provider, die wiederum ihren Kunden Sicherheitsdienstleistungen anbieten wollen.

Clavister hat seine SSP (Security Services-Plattform) um Funktionen für Managed Security Service Provider (MSSP) erweitert. So ermöglicht sie es MSSPs, einfach und effizient eine Infrastruktur aufzubauen, die Sicherheit und Service für eine große Bandbreite an Kunden bereitzustellen hilft.

Clavister Finetune ist ein zentrales Remote Management der Clavister Security-Gateways.
Es ermöglicht Anbietern von Managed Security Services, mit einem Management-System (GUI) viele Clavister Security-Gateways aus einer benutzerfreundlichen Umgebung heraus zentral zu verwalten. Mit dem System ist die Remote-Verwaltung aller Clavister-Devices inklusive deren Konfiguration, Real Time-Monitoring sowie -Logging, Revisionskontrolle und Firmware Upgrades möglich und wird via 128-Bit-Verschlüsselung und Authentifizierungsmechanismen effektiv geschützt.

Mit Pinpoint ist ein neues Tool verfügbar, mit dem Sicherheitsprozesse in Echtzeit überwacht werden können. So bekommen Security Manager über eine intuitiv zu bedienende Oberfläche einen grafischen Überblick zum Beispiel über Surfgewohnheiten, Resultate von Virus- oder Malware-Scans, Einbruchsversuche in das Netzwerk oder VoIP-Statistiken. Die Piloten von Pinpoint können, vergleichbar mit einem Flugzeug-Cockpit, essenzielle Daten (Mission Critical) von weniger wichtigen (Non-Critical) unterscheiden und anzeigen lassen.

Durch Insight wird die Plattform mit erweiterten Funktionen für das Logging und Monitoring von Security-Events und um um-fassende Alarm- und Forensikfunktionen ergänzt. Insight bietet eine leistungsfähige Security-Intelligenz, die automatisch alle Event-Daten von Clavister-Systemen und anderen Multi-Vendor-Netzwerkgeräten wie Router oder Switches sammelt, kontrolliert und reportet.

KMU, die ihre Security an externe Dienstleister auslagern, können zum einen mit Clavister SG 10 und SG 50 arbeiten, profitieren aber auch von den umfangreichen Remote Access-Funktionen der Clavister Secure Access Gateway 3000er Serie aus dem SSL VPN-Bereich. Konzerne, die über interne IT-Serviceabteilungen verfügen, setzen sowohl die SG 10 als auch die 3000er und die 4000er Serie ein.

Für Internet Service Provider, die ihren Kunden Sicherheitsdienstleistungen anbieten wollen, empfiehlt sich sowohl die SG 4000er Produktfamilie als auch die UMA-Security-Gateway-Serie 5500, die speziell für den Einsatz in mobilen Netzwerkstrukturen entwickelt wurde. Auch die Clavister Security Gateway 10-Serie, die als CPE-Device (Customer Premises Equipment) für Managed Security Service Provider-Anforderungen entwickelt wurde, garantiert eine optimale und sichere Anbindung von kleinen Firmen oder Außenstellen.

Weitere Informationen unter www.clavister.de

Pressekontakt:
Clavister Deutschland, Buelowstraße 20, 22763 Hamburg, Marcus Henschel, Telefon: +49 40 / 41 12 59 – 0, Fax: +49 40 / 41 12 59 19, marcus.henschel@clavister.de