Unterstützung bei der Erfassung von Emissionen

Die PTV-Gruppe bietet gemeinsam mit der Managementberatung NEMC Lösungen auf der CeBIT am Stand der PTV AG, Nr. F 08 in Halle 15 zur CO2-Emissionsbewertung an. Damit können Logistikunternehmen die durch den Güterverkehr verursachten Emissionen erfassen und bewerten – das sorgt für Transparenz.

Anzeige

Die Industrie steht in der Pflicht, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Logistikunternehmen sind gefordert, am Emissionshandel teilzunehmen und die durch den Güterverkehr verursachten Emissionen zu erfassen und offen zu legen.

Die Erfassung einer großen Anzahl komplexer Transportvorgänge ist schwierig und lässt sich nur mit entsprechenden IT-Lösungen handhaben. Die PTV-Gruppe bietet zusammen mit der Managementberatung NEMC passende Lösungen: Auftrags-/Relationsdaten, Berechnung und Validierung von Massendaten für die CO2-Emissionsbewertung auf Prozess- und Sendungsebene. Hierbei eignen sich die PTV X-Server optimal, um die Analyse und die Bewertung auf Kilometer-Basis zu unterstützen. Eingeführt und validiert werden die Prozesse vom Münchener Forschungsinstitut DFGE – Institut für Energie, Ökonomie und Ökologie.

Die PTV X-Server sind performante Funktionsmodule für die Planung und Optimierung logistischer Fragestellungen, die sich auch für die tägliche Planung einsetzen lassen. Sie berechnen beispielsweise die schnellsten oder kürzesten Routen, Entfernungen und Mautkosten oder optimieren die Anfahrreihenfolge innerhalb einer Tour.

Weitere Informationen unter www.ptv.de

Pressekontakt:
Andreas Schellmann, Telefon: +49 721 / 9651-7293, kristina.stifter@ptv.de