DCS-Konzept schafft IT-Betriebssicherheit

Bull erfüllt mit dem neuen DCS-Konzept alle Anforderungen der Unternehmen an die IT-Betriebssicherheit, ganz gleich ob Hardware, Software oder Services gewünscht sind. Der Kunde erhält die konsequente Rundum-Betriebssicherheit mit einem einzigen Ansprechpartner, der als herstellerneutraler Generalunternehmer auftritt und die Verantwortung für das gesamte Projekt übernimmt.

Anzeige

Zu einer umfassenden IT-Betriebssicherheit, die beispielsweise modernen Compliance-Anforderungen entspricht, gehört mehr als ein funktionierendes Dokumentenmanagement, ein rechtssicheres Archiv oder eine funktionierende Firewall: Betriebssichere IT-Systeme benötigen eine insgesamt bedarfsgerechte Infrastruktur, um die Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Die Palette der Bull Data Center Services reicht deshalb vom kompletten Bau des Rechenzentrums über die Installation von Teilkomponenten wie Netzwerk-, Klima-, Stromversorgung und Sicherheitsinfrastrukturen bis hin zu Zertifizierungen. All diese Prozesse implementiert Bull gemäß den strengen Normen und Empfehlungen (wie ISO/IEC 27001, Plan/Do; ISO/ICE 17799, Check/Act; VdS; DIN; VDE; EN; VDI). Über alle Planungsphasen hinweg unterstützt Bull mit professioneller Betreuung. Das bedeutet konkret, dass ohne eine individuelle Ist-Aufnahme und Beratung kein DCS-Projekt realisiert wird. Denn die Planung und Realisierung derartiger Projekte erfordert spezielle Consulting- Services.

Darüber hinaus setzt Bull mit DCS auf Green-IT, ein Punkt, der vor allem für die Kunden im High Performance-Umfeld wichtig ist. So kommen im DCS-Konzept moderne IBM Power6- und Intel Xeon-CPUs, die besonders energie-effizient sind, zum Einsatz. Zudem arbeitet Bull mit modernen Blade-Konzepten, die im Vergleich zu herkömmlichen Servern den Stromverbrauch drastisch reduzieren. Green-IT erreicht Bull u.a. durch die Virtualisierung mit VM Ware, Xen oder IBM PowerVM, die hilft, Strom zu sparen. Wichtig als Teil des DCS-Konzeptes: Kontrolle und Automatisierung der Auslastung und das daraus resultierende Abschalten veralteter oder nicht aktiver Server. Hier unterstützt Bull die DCS-Kunden mit seinem Know-how.

Das Bull Consulting zeigt effiziente Lösungsmöglichkeiten auf. DCS konzentriert sich auf die Rechenzentrum-Infrastruktur – als Grundlage für die Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur – immer unter Berücksichtigung der Energieeffizienz.

Diese Themen sind für die meisten Unternehmen auch unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten laut Aussage der Analysten von großer Bedeutung.

Weitere Informationen: www.bull.de

Pressekontakt:
Bull GmbH, 51149 Köln, Jeannette Peters, Telefon: +49 2203 / 305-1245, Fax: +49 2203 / 305-1818, presse@bull.de