Kompetenznetzwerk für innovative Köpfe

Die werbefreie Projekt- und Kommunikationsplattform Myper bietet für solche Fälle eine Infrastruktur, um erfolgreich ein webbasiertes Projektnetzwerk aufzubauen, ohne dass eine zentrale Netzwerk-Administration erforderlich ist.

Anzeige

Unter den Mitgliedern von Myper findet man Experten unterschiedlicher Disziplinen, deren individuelle Fähigkeiten genau definiert sind. Sicherheit bezüglich ihrer Qualifikation gibt die Bewertung, die sie vom Auftraggeber und anderen Mitgliedern erhalten. Ein Projektverantwortlicher wählt aus den Mitgliedern potentielle Teilnehmer eines Teams aus und lädt sie zur Mitarbeit ein. Nachdem man sich handelseinig geworden ist, werden die entsprechenden Teilaufgaben oder Zeitpläne definiert. Für die Mitarbeiter steht ein virtueller Projektraum zur Verfügung, in dem sich alle treffen und wo alle Daten der Arbeitsergebnissen eingestellt sind.

Das Arbeiten auf Myper ist denkbar einfach. Der Status des Projektes ist auf der Startseite zu erkennen. Auf die wichtigsten Informationen lässt sich mit einem Klick zugreifen. Sicherheit und Vertraulichkeit wir dbei Myper groß geschrieben. Ein Teamraum ist abgeschlossen und geschützt vor unbefugten Zugriffen. Nur der Projektleiter kann Mitglieder einladen. Teammitglieder können Informationen auch nicht zum Beispiel in Form von Links aus dem Projektraum nach außen kommunizieren. Bei innovativen Produktentwicklungen kann so sichergestellt werden, dass ein Projekt dem Mitbewerb nicht frühzeitig bekannt wird.

Weitere Informationen unter www.myper.com.

Pressekontakt:
Myper GbR, Dirk Wellmann, Starnberger Straße 3, 82229 Seefeld, Telefon: +49 81 52/30 40 75