Länderübergreifend Rechnungen verarbeiten

Automatisiertes Rechnungsmanagement erschließt Einsparpotenziale, vor allem wenn diese Prozesse an Full-Service-Dienstleister ausgelagert werden. Auf der CeBIT zeigt die SGH Service AG am Partnerstand des VOI, Verband Organisations- und Informationssysteme (Halle 3, Stand A 29) die Vorteile und Möglichkeiten des automatisierten Rechnungsmanagements über Ländergrenzen hinweg.

Anzeige

Europaweit agierende Hersteller und Handelsunternehmen können die Bearbeitung von papierbasierten und elektronischen Rechnungen vollständig an Dienstleister auslagern. Bei der Lösung der SGH Service AG werden Lieferantenrechnungen zentral zusammengeführt: als Papierrechnung gelangen sie per Post direkt zur deutschen Zentrale der SGH. Alternativ werden sie bei Scan-Partnern oder den jeweiligen Niederlassungen des Empfängers vorbereitet und gescannt. Anschließend werden die Images an die sgh übermittelt, wo die Daten durch spezialisierte Texterkennungs-Verfahren ausgelesen und erfasst werden. Zusätzlich werden vom Roll-Out Team der sgh Lieferanten in allen europäischen Ländern auf den elektronischen Rechnungsversand samt Signatur umgestellt.

Die Rechnungseingangsbearbeitung mit Online-Workflow für die automatisierte Anerkennung, Prüfung und Freigabe sorgt für kurze Durchlaufzeiten und eine erhöhte Transparenz im Unternehmen. Skonti und Rabatte können vollständig ausgeschöpft werden. Unternehmen werden so von manuellen Arbeitsschritten im eigenen Haus und kostenintensiven Anschaffungen von Scannern und Hardware befreit.

„Zwischen den Ländern existieren juristische und steuerliche Unterschiede, die bei der Rechnungsbearbeitung berücksichtigt werden müssen. Unsere Kunden erhalten auch hier die Garantie, dass sämtliche Rechnungen, taggleich verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für Rechnungen, die papierbasiert eintreffen“, erläutert Gerrit Hoppen, Vorstand der SGH Service AG.

Weitere Informationen unter www.sgh-net.de.

Über SGH Service AG:
Die SGH Service AG ist einer der größten Full-Service-Dienstleister für Outsourcing im Rechnungswesen in Deutschland und beschäftigt am Standort Hildesheim derzeit etwa 100 Angestellte. Das 1990 gegründete Unternehmen ist auf die technische Zentralregulierung und die automatisierte Rechnungsverarbeitung spezialisiert und betreut Kunden aus Handel, Industrie sowie Verbundgruppen. Der Dienstleister bietet seinen Kunden die vollständige Bearbeitung ihrer Ein- und Ausgangsrechnungen an. SGH übernimmt dabei auf Kreditorenseite die Eingangsbearbeitung sowohl von papierbasierten als auch von elektronischen Rechnungen. Auf der Debitorenseite bietet SGH Lösungen für den automatischen Versand von steuerkonformen elektronischen Rechnungen.

Pressekontakt:
SGH Service AG, Daimlerring 51, 31135 Hildesheim, Anke Katzera, Telefon: +49 5121 / 76 46 – 519, Fax: +49 5121 / 76 46 – 611, a.katzera@sgh-net.de