Schneidewerkzeug für mehr Sicherheit

Die Firma Martor in Solingen beschäftigt sich seit Mitte der 70er Jahren intensiv mit der Entwicklung von sicheren Schneidgeräten. Das neue Sicherheitsmesser Megasafe beweist, dass Arbeitsunfälle beim Schneiden von Karton, Folien etc. vermieden werden können.

Anzeige

Dass Schneiden sicher sein kann, zeigt auch das neue Megasafe aus dem Hause Martor. Dieses Schneidwerkzeug ist das Ergebnis einer konsequenten Weiterentwicklung der intelligenten Sicherheitsmesser Optisafe und Maxisafe. Der Daumen kann beim Schneiden auf dem Schieber bleiben und die Klinge springt nach dem Schneiden ins Gehäuse zurück. Damit ist das Messer besonders geeignet, wenn beim Schneiden Schutzhandschuhe getragen werden müssen.

Einfache Klingenwechsel und das Betätigungselement mit der griffigen Weichkomponente sind weitere Fähigkeiten die das Megasafe Messer verspricht. Der ergonomische Griff aus Aluminium bietet eine hohe Stabilität und eignet sich für Rechts- und Linkshänder. Zudem funktioniert der Sicherheitsmechanismus jetzt auch bei teilweise heraus geschobener Klinge. Dabei wird die Klinge nur so weit nach vorne geschoben, wie das zu schneidende Material es erlaubt, ohne das Packgut zu beschädigen. Klingenaustritt bis 27 mm. Das neu konstruierte und robuste Innenleben rundet die Neuentwicklung als stabilstes Messer dieser Serie ab.

Weitere Informationen unter www.martor.de/megasafe.

Pressekontakt:
Martor KG, Heider Hof 60, 42653 Solingen, Telefon: +49 212 / 25805-0, Fax: +49 212 / 25805-55, info@martor.de