Mittelstandsprogramm vergibt Förderpreise

Mittelstandsprogramm 2008Das Mittelstandsprogramm 2008 läuft auf Hochtouren – noch bis einschließlich 2. Juni besteht für mittelständische Unternehmen die Chance, sich um rund 800 Förderpreise im Gesamtwert von 1,2 Mio. Euro zu bewerben – darunter 104 Hauptförderpreise im Wert von durchschnittlich 7.500 Euro.

Anzeige

Die jährlich stattfindende Förderinitiative verfolgt das Ziel, Unternehmen die kosten- und risikofreie Einführung von Innovationen zu ermöglichen. Dafür stellen über 50 Sponsoren fortschrittliche IT-Lösungen und Dienstleistungen zur Vergabe bereit. Die unkomplizierte Teilnahme ist für interessierte Unternehmen im Internet unter www.mittelstandsprogramm2008.de möglich. Dabei genügt die Beantwortung von maximal fünf Fragen direkt beim Sponsor eines Förderpreises. Unterstützt wird die Förderinitiative von Mittelstands-Experte Prof. Dr. h.c. Lothar Späth und einem unabhängigen Innovationsrat, dem bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Forschung angehören.

„Die Förderinitiative eröffnet Unternehmen die Chance, innovative Produkte kostenfrei zu nutzen“, so Martin Hubschneider, Initiator des Mittelstandsprogramms. Als Konsequenz unterstützt das Mittelstandsprogramm Unternehmen, die die eigene Wettbewerbsfähigkeit durch die Einführung von Innovationen steigern möchten. Meist fehlen dafür jedoch die notwendigen Budgets. Um diesen Stillstand zu überwinden, sorgt das Mittelstandsprogramm mit der unbürokratischen Vergabe der Förderpreise für einen Innovationsschub, der sich nachhaltig auf den Unternehmenserfolg auswirkt.

Dass das Motto des Mittelstandsprogramms „Erfolg durch Innovation“ greift, belegen die Erfolgsgeschichten zahlreicher Preisträger aus den vergangenen Runden. So etwa die DambachWerke GmbH aus Gaggenau. Der Spezialist für Verkehrsbeeinflussungsanlagen und Beschilderungen nahm im vergangenen Jahr erfolgreich an der Initiative teil und wurde mit einem Hauptförderpreis belohnt. Durch die kostenfreie Einführung einer Kundenmanagementsoftware gelang dem soliden Mittelständler die erhoffte Optimierung der betriebsinternen Abläufe und Verbesserungen in der Projektabwicklung. Seither nutzt das Unternehmen diesen Wettbewerbsvorteil, der unter anderem mit einer optimierten Kundenansprache verbunden ist.

Wachsende Unternehmen profitieren besonders stark vom Mittelstandsprogramm, wie das Beispiel der Karlsruher Disy Informationssysteme GmbH zeigt. Das aufstrebende Softwareunternehmen stellte mithilfe des Förderpreises von Mittelstandsprogramm-Sponsor B.I.-Team auf eine innovative Firmenbuchhaltung um, die den steigenden Anforderungen durch das erfreuliche Wachstum gerecht wird.

Ein wichtiger Teil dieser Erfolgsbilanz ist die große Spannbreite an Förderpreis-Angeboten, aus denen die teilnehmenden Unternehmen beim Mittelstandsprogramm konkret auswählen können. Das Spektrum reicht von zahlreichen Softwarelösungen wie CRM-, ERP-, Archiv-, Contentmanagement- und Controlling-Systemen über Office-Lösungen und Hardware bis hin zu umfangreichen Dienstleistungen wie Suchmaschinenoptimierung, Weiterbildung, Personalrekrutierung, Coaching sowie Analyse- und Consulting-Dienstleistungen.

Unter www.mittelstandsprogramm2008.de findet sich die komplette Auflistung aller Sponsoren und Förderpreise mit ausführlichen Beschreibungen. Eine Bewerbung auf einen passenden Förderpreis erfolgt in wenigen Minuten direkt beim Sponsor schnell, einfach und kostenfrei.

Den feierlichen Abschluss der Förderinitiative bildet wie in jedem Jahr die Preisverleihung, auf der die Hauptpreisträger ausgezeichnet werden: Sie findet dieses Jahr am 26. Juni im Konzerthaus Karlsruhe statt.

Als Gold-Sponsoren beteiligen sich dieses Jahr American Express Services Europe Ltd., CAS Software AG, Intel GmbH, International Sales & Processes, K+K Information Services GmbH, Lightwerk GmbH, LucaNet AG, Monster Worldwide Deutschland GmbH, Oki Systems GmbH, Pickert & Partner GmbH, proventis GmbH, Raber + Märcker GmbH, Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG, SWP-irma Software Partner GmbH, Wer liefert was? GmbH und WIBU-SYSTEMS AG.

Über CAS Software:
Die CAS Software AG wurde 1986 von Martin Hubschneider und Ludwig Neer gegründet. Heute ist das Unternehmen deutscher CRM-Marktführer für den Mittelstand. Das Produktportfolio umfasst CRM-Systeme und Branchenlösungen, mit denen Unternehmen erfolgreiche und nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen, das Unternehmenswissen besser nutzen und die Effizienz ihrer Mitarbeiter steigern. Über 150.000 Anwender arbeiten täglich mit Produkten der CAS Software AG. Die Karlsruher CRM-Spezialisten engagieren sich in zahlreichen Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene. Für seine innovative Produktpalette, sein Engagement im Mittelstand und die ausgezeichnete Förderung seiner Mitarbeiter hat das Unternehmen mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten, wie 2006 „Top Innovator“ im Top100-Wettbewerb oder 2008 das „Top Job“-Gütesiegel.

Weitere Informationen unter www.mittelstandsprogramm2008.de oder www.cas.de.

Pressekontakt:
CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, Martina Wöhr, Telefon: +49 721 / 9638-153, Fax: +49 721 / 9638-3185, presse@cas.de