Mobiles System verbindet Außendienst mit der Zentrale

Mit dem Programm EKM Mobile Order von GDI Software ist der Außendienstmitarbeiter über sein mobiles Gerät direkt mit der Warenwirtschaft in der Zentrale verbunden.

Anzeige

Unternehmen, die mit einem Außendienst oder Servicemitarbeitern arbeiten oder auf Messen verkaufen, werden EKM Mobile Order schätzen. Die neue Erweiterung der GDI-Warenwirtschaft verbindet externe Mitarbeiter über eGPRS oder Datenfunk mit der zentralen ERP-Lösung. Der GDI-Premiumpartner EKM EDV-Systeme GmbH entwickelte das Programm gemeinsam mit dem Hersteller.

Mit EKM Mobile Order ist ein externer Mitarbeiter jederzeit online mit der zentralen Warenwirtschaft in seinem Unternehmen in Kontakt. Damit kennt er zum einen immer alle Kundendaten wie Adresse, kundenspezifische Preise, Rabatte und Zahlungskonditionen. Zum anderen sieht er sofort die Lagerbestände und Merkmale aller Artikel und Leistungen, die er z.B. beim Kunden vor Ort oder auf Messen als Angebot, Auftrag oder Rechnung erfassen will.

Die Datenübermittlung erfolgt über MDE-Geräte wie etwa dem Symbol MC70 oder Datalogic Scorpio, eGPRS oder Datenfunk. Grundsätzlich kann der Anwender jedes WLAN-fähige mobile Gerät mit einem Betriebssystem wie Windows Mobile einsetzen. Hat das Gerät einen Barcodescanner, macht das die Erfassung von Artikeln noch einfacher. Mit einem mobilen Drucker können sofort vor Ort Belege erstellt und dem Kunden übergeben werden.

Die direkte Verbindung mit dem zentralen Warenwirtschaftssystem macht nicht nur die Arbeit für den Außendienstmitarbeiter einfacher. Alle Informationen werden digital und direkt übermittelt. Es gibt keine Telefonate und keine handschriftlichen Notizen mehr. Artikel- und Kundendaten werden nur noch einmal erfasst. Damit entfallen viele Fehlerquellen und es wird viel Zeit gespart. Auf Messen reduziert das Programm den administrativen Aufwand auf ein Minimum. Das Messepersonal kann so die kurze Zeit des Kundenkontakts optimal nutzen.

Weitere Informationen unter www.gdi.de.

Über GDI:
Die GDI Gesellschaft für Datentechnik und Informationssysteme GmbH entwickelt seit 1979 kaufmännische Programme für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Produktlinie umfasst Auftrag und Warenwirtschaft incl. Bestellwesen und Versand, Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung, Lohn und Gehalt sowie Baulohn. Mitte 2008 setzen über 18.000 Unternehmen in Deutschland diese Module ein.

Pressekontakt:
GDI Gesellschaft für Datentechnik und Informationssysteme GmbH, Rolf Lutz, Klaus-von-Klitzing-Str. 1, 76829 Landau in der Pfalz, Telefon: +49 6341 / 9550-0, Fax: +49 6341 / 9550-10, info@gdi.de