Spezialtresor sichert Schlüsseldepots

Die Firma Drumm GmbH hat einen besonders sicheren Schlüsseltresor auf den Markt gebracht, der sich bequem montieren lässt.

Anzeige

Die zentrale Verwaltung von Schlüsseln bietet in Unternehmen nicht immer den nötigen Komfort und die erwünschte sichere Handhabung. Oft ist unbekannt, wo sich Schlüssel befinden, wenn sie benötigt werden. Dies gilt nicht nur für Wartungsschlüssel, sondern ebenfalls in vielen anderen Bereichen.

Ein Schlüsseldepot direkt neben den Türen ist ein üblicher Weg, die Arbeit des Wachdienstes enorm zu vereinfachen. Die Montage eines Rohrtresors, der in der Wand eingelassen werden muss, ist allerdings teuer und nicht komfortabel. Mit dem neuen Schlüsseltresor der Firma Drumm GmbH hat wird der Schlüssel im Tresor von der patentierten Doppelstifttechnik in einem gehärteten Vollstahlgehäuse geschützt und kann einfach mit einem codierten Spezialschlüssel geöffnet werden.

Bei Schlüsselverlust kann der Schlüsseltresor auf einfache Weise mechanisch umcodiert werden, indem er Tresor mit einem zweiten Schlüssel geöffnet wird. Dieser sperrt alle bisher verwendeten Schlüssel. Es gibt zudem eine elektromechanische und elektronische Variante, bei der Personen-, Gruppen- und Zeitberechtigungen programmiert und Öffnungen ausgelesen werden können.

Mit dem Schlüsseltresor erweitert Drumm das Produktprogramm „Geminy“ in ein weiteres Gebiet der Sicherheitstechnik. Bisher hat sich der Hersteller auf Zylinderschutzprodukte spezialisiert, die den Türzylinder vor Vandalismus und Einbuch schützen. Der Zylinder wird dabei hinter einem gehärteten Stahlschieber geschützt. Wie beim Schlüsseltresor wird auch dieser mit dem passenden Schlüssel einfach nach unten geschoben und gibt den dahinter liegenden Zylinder frei.

Weitere Informationen unter www.drummsecurity.com.

Pressekontakt:
Drumm GmbH Sicherheitstechnik, Kalmitstrasse 27 – 29, 67227 Frankenthal, Markus Kirstein, Telefon: +49 62 33 / 29 93 73, Fax: +49 62 33 / 29 93 75, info@drummsecurity.com