Telematiksystem hört aufs Wort

Das mobile Telematik-System In Fleet for Medion der Bornemann AG ist sprachaktiviert und folgt Befehlen wie „Lies den dritten Auftrag vor“ oder „Navigiere zum Auftragsort“. Es ermöglicht so dem Fahrzeugführer die sichere Teilnahme am Straßenverkehr.

Anzeige

Bislang bedienten die Benutzer ihr In-Fleet-Telematik-Endgerät via Touchscreen. In Zusammenarbeit mit dem Belgischen Sprachtechnologie-Unternehmen Voice Insight entwickelte die Bornemann AG ein Sprachinterface, welches zusätzlich die Bedienung des mobilen Systems mittels gesprochener Kommandos gestattet. Anstatt auf das Display zu schauen und auf den Touchscreen zu tippen, spricht der Benutzer einfach die entsprechenden Befehle. Die integrierte Software erkennt die natürliche Sprache und setzt die Eingaben und Kommandos sofort um.

Der Dialog mit dem Telematik-System ist sprecherunabhängig; auch Sprachtraining ist nicht erforderlich. Die Anwender können sich auf ihre Arbeitsaufgabe konzentrieren und müssen weder Hände noch Augen auf das Gerät richten. Befehle wie „Lies den dritten Auftrag vor“ oder „Navigiere zum Auftragsort“ werden sofort umgesetzt und ermöglichen dem Fahrzeugführer die sichere Teilnahme am Straßenverkehr.

In Fleet vernetzt professionelle Systeme softwareseitig mit weiteren Telematik-Modulen, die den kompletten Umfang der Telematik-Leistungen, das Navigieren, Orten, Kommunizieren sowie die effiziente Organisation und Abwicklung von Geschäftsvorgängen in einem Produkt ermöglichen. In Fleet steht in keinerlei Abhängigkeit zu Telekommunikationsanbietern und kann in alle gängigen Systeme eingebunden werden.

Die Lösung von In Fleet nutzt die bekannte und selbsterklärende Outlook-Oberfläche nutzt. Über das Outlook-Modul In-Fleet-Office erfasst der Disponent eingehende Aufträge und ordnet sie den entsprechenden Mitarbeitern zu. Diese wiederum bearbeiten die Aufträge im Sprachdialog und übermitteln an die Zentrale den Auftragsstatus und –aufwand. Anhand einer digitalen Landkarte, die auf einem Web-Portal abgebildet ist, kann der Disponent bzw. Chef sein Personal zeitnah orten und effizient durch den Arbeitstag begleiten.

Weitere Informatioen unter: www.bornemann.net

Über Bornemann AG:
Telematik ist die Verbindung zwischen Navigation, Telekommunikation, Ortung und Informatik. Mit diesem jungen, aufstrebenden und sehr innovativen Geschäftsfeld beschäftigt sich seit 2004 die Bornemann AG, mit Sitz in Goslar. Sie wächst seither mit großem Potenzial in den deutschen und europäischen Markt, forciert und erweitert mit hohem fachlichem Können und persönlichem Einsatz diesen neuen Geschäftszweig. Nachdem die Bornemann AG sich bereits als Marktführer im Bereich der Telematik-Makler deutschlandweit etablierte, entwickelt das Unternehmen nun eigene Telematik-Lösungen. Diese sind individuell auf Branchen und Firmen zugeschnitten. Die Bornemann AG bietet mit den eigenen Telematik-Systemen nicht die Lösung „von der Stange“, sondern sie entwickelt innovativ und kundenorientiert „Jedem das Seine“. Sie unterstützt und berät darüber hinaus die Unternehmen beim Finden der optimalen Lösung und bei der Einführung und Optimierung des Systems.

Über Voice-Insight SA/NV:
Die Firma Voice-Insight wurde 2000 mit Hauptsitz in Brüssel, Belgien, gegründet. Voice-Insight ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Sprachtechnologie und verfügt als international tätiges Unternehmen über Niederlassungen in den USA und in Deutschland. Mit der patentierten Technologie VQL™ bietet Voice-Insight eine Middleware an, die es dem Anwender ermöglicht, auf einfache und kosteneffektive Weise beliebige datenbankbasierte Business-Software mit einem Sprach-Interface auszustatten. Die Kommunikation erfolgt in nahezu natürlicher Sprache. Gegenüber Sprachsystemen mit begrenztem Vokabular und beschränktem Dialogumfang, bietet VQL™ viele Vorteile: Das Vokabular in verschiedenen Nationalsprachen ist unbeschränkt, Sprachtraining ist nicht notwendig und die Dialogstrukturen sind vom Nutzer editierbar. VQL™ wird weltweit in den Bereichen Logistik, GIS, Telematik, sowie in der Qualitätskontrolle und Wartung/Instandhaltung eingesetzt.

Pressekontakt:
Bornemann AG, Magdeburger Kamp 3, 38644 Goslar, Karin Klischewsky, Telefon: +49 5321 / 33 45-334, Fax: +49 5321 / 33 45-389, kkl@bornemann.net
Voice-Insight SA/NV, Dr. Dirk Nordwig, Telefon: +49 7141 / 97 474 83, dirk.nordwig@voice-insight.com