iPhone unterstützt bei der Zeiterfassung

Die Firma AHB Electronic GmbH ermöglicht es, den nächsten Urlaub im Handy zu beantragen und das Arbeitszeitprotokoll jederzeit mobil ansehen zu können.

Anzeige

Mit einer neuen Lösung der AHB Electronic können Unternehmen ihre gesamte Zeitwirtschaft in moderne Handys verlagern. Auf diese Weise lassen sich jetzt auch alle Genehmigungsschritte für Fehlzeitanträge vollständig mobil abwickeln, beispielsweise für einen Urlaub oder ein Seminar. Mitarbeiter, Führungskräfte und Personalabteilungen profitieren gleichermaßen von schnelleren Abläufen und einem Abbau der Zettelwirtschaft.

Die mobile Lösung umfasst alle zeitrelevanten Abläufe. So lassen sich Arbeitszeiten und auch einzelne Projektzeiten via Handy erfassen. Mitarbeiter beantragen eine Korrektur der Arbeitszeit oder ihren Urlaub mobil und können jederzeit ihr persönliches Arbeitszeitprotokoll im Handy einsehen. Führungskräfte bearbeiten Fehlzeitanträge beispielsweise am Touchscreen ihres iPhones und erhalten Zugriff auf individuelle Abteilungsübersichten. Zu den wesentlichen Vorteilen gehören das Beschleunigen von Abläufen und ein Abbau der Zettelwirtschaft in der Personalverwaltung.

Anwender von AHB Zeiterfassung via Web können alle Funktionen direkt nutzen, ohne neue Investitionen. Nur die Internetgebühren des gewählten Providers sind zu zahlen. Berücksichtigt sind im System alle gesetzlichen Anforderungen, zum Beispiel von Arbeitszeit-, Mutterschutz- und Urlaubsgesetz. Damit bietet AHB Anwendern weitere Möglichkeiten für eine effiziente und investitionssichere Personalverwaltung. Neben dem iPhone von Apple lässt sich die mobile Lösung auch im iPod touch sowie mit weiteren Handys nutzen, die über einen vollwertigen Internet-Browser verfügen.

Weitere Informationen unter www.ahb-electronic.de.

Pressekontakt:
AHB Electronic GmbH, Jens Witthus, Auf den Besenäckern 19-21, 69502 Hemsbach, Telefon: +49 6201 / 4973-37, Fax: +49 6201 / 4973-30, jens.witthus@ahb-electronic.de