Digitale Poststelle verarbeitet handschriftliche Briefe

Die Itesoft GmbH, Hersteller von Softwarelösungen für die automatische Verarbeitung von Datenflüssen und das Erfassen von eingehenden Dokumenten, kündigt für die auf der DMS Expo (9. bis 11. September 2008, Köln) neue Lösungen zum Einsatz in der Digitalen Poststelle gemeinsam mit den Partnern Software Engineering GmbH und Opex International an.

Anzeige

Mit Itesoft Freemind Enterprise bietet das Unternehmen ein komplettes und durchgängiges Programm von aufeinander abgestimmten Lösungen, das die Verarbeitung eingehender Dokumente wie Bestellungen, Rechnungen, Aufträge, Verträge oder Bewerbungen sowie den allgemeinen Schriftverkehr automatisiert. Die Dokumente werden elektronisch erfasst, klassifiziert und unmittelbar in die entsprechenden Abteilungen zur Weiterverarbeitung geleitet.

Die Softwaresuite verarbeitet alle Dokumente, die in Papierform, per E-Mail oder als Fax eingehen. Durch die Volltexterfassung werden alle Dokumententypen automatisch erkannt und der Inhalt des Posteingangs genau analysiert. Dazu extrahiert das System die Indizes, wie zum Beispiel die Kundennummer, das Datum oder den Betreff und gibt alle relevanten Daten an das Dokumentenverwaltungs¬system des Unternehmens weiter. Eine Besonderheit von Itesoft Freemind Enterprise ist die Analyse und das Erkennen von handschriftlichen Geschäftsbriefen. Dazu werden die Texte in einzelne Buchstaben zerlegt und nach Schlüsselwörtern klassifiziert.

Die Lösungspalette spart Zeit und sorgt für mehr Effizienz und einen verbesserten Kundenservice
Die neuen Lösungen ersetzen die zeit- und arbeitsintensive manuelle Sortierung, Erfassung und Verteilung der Eingangspost. Der durchgängige Verarbeitungsprozess beispielsweise vom Eingang einer Rechnung bis zur Anweisung der Zahlung sorgt für eine wesentlich höhere Produktivität und Effizienz auf Unternehmensseite. Die durchschnittliche Kostensenkung bei der Rechnungsbearbeitung beträgt rund 60 Prozent. Als weiteres Beispiel erlaubt die automatisierte Auftragsverarbeitung den Innendienstmitarbeitern, den Order-to-Cash-Zyklus wesentlich zu verkürzen.

„Ein guter Kundenservice ist auf eine schnelle Reaktionsfähigkeit angewiesen“, erläutert Philippe Lijour, CEO der Itesoft Gruppe. „Ob in der Finanz-, Rechts- oder Personalabteilung, im Einkauf oder in der Produktion: die unmittelbare Bearbeitung der Kundenpost verbessert die Kundenbeziehungen und damit das Image des Unternehmens.“

Alle Itesoft Freemind Lösungen kommunizieren nahtlos über Web Services. Sie nutzen gemeinsame Monitoring- und Verwaltungswerkzeuge der Softwaresuite, so dass das Management von gleichzeitig eingesetzten Lösungen in einem Unternehmen vereinfacht wird. Darüber hinaus stehen optionale Komponenten zur Integration in marktführende ERP-Systeme (z.B. SAP, Oracle u.a.) zur Verfügung.

Weitere Informationen utner http://www.itesoft.com/.

Pressekontakt:
Itesoft Deutschland GmbH, Adruni Ishan, Frankenstraße 5, 20097 Hamburg, Tel.: +49 40 / 22 74 51 -0, Fax: +49 40 / 22 74 51 11