Instore-Sender versorgt POS-Displays mit Inhalten

Viele Hotels, Restaurants, Bars und Cafés nutzen bereits Bildschirme für die Unterhaltung ihrer Gäste. Doch in den veranstaltungsarmen Zeiten zwischen EM, WM oder Bundesligaspielen wird der Bildschirm bis zum nächsten Event gut verpackt im Keller verstaut oder – noch schlimmer – bleibt in unmodischem Schwarz an der Wand hängen. Mit Instore-TV kann der Bildschirm nun durchgehend sinnvoll genutzt werden.

Anzeige

Digitale Medieneinhalte werden in neuer Weise gezielt, persönlich und emotional an den Kunden weiter gegeben. Durch die spannende Aufbereitung von Informationen, Werbung und Angeboten verlängert sich die durchschnittliche Verweildauer. Dadurch steigt auch der Umsatz pro Kunde. Die 42 Media Group bietet Lösungen für Hotellerie und Gastronomie, die sowohl auf mittelständische als auch auf Großunternehmen zugeschnitten sind.

Die Möglichkeiten, Unternehmen und Produkte über Instore-TV darzustellen, sind vielfältig. Damit wird nicht nur die gefühlte Wartezeit des Kunden verkürzt, es werden auch aktuelle Angebote, Veranstaltungen und Serviceleistungen, die im Café, Bistro oder Hotel zu erhalten sind, zeitnah angezeigt und beworben. „Darüber hinaus hat jedes Unternehmen die Möglichkeit, über Werbepartner, die in das Programm aufgenommen werden, Werbekostenzuschüsse zu erzielen. Besonders für mittelständische Unternehmen ist die zusätzliche Einnahmequelle attraktiv“, so Matthias Wagner, Geschäftsführer der 42 Media Group.

Die technische Infrastruktur für Instore-TV bildet die internetbasierte Gesamtlösung Oxygen Media Platform. Über die auf Wunsch erhältliche ManagementSuite findet die zentrale und dynamische Steuerung aller Abspielgeräte einer Filialkette statt. Die intuitive Bedienoberfläche ist leicht erlernbar. Die Redaktion benötigt lediglich einen Rechner mit Internetanschluss, um sich über einen Web-Browser im System einzuloggen. Hier werden die Inhalte in Echtzeit geändert, wodurch aktuelle Angebote umgehend auf dem Bildschirm erscheinen. Eine Verbindung mit Warenwirtschaftssystemen gewährleistet, dass nur vorrätige Waren beworben werden.

Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die 42 Media Group zusätzlich das Content-System getTV an. Dies ist ein fertig konfiguriertes und sofort nutzbares Instore-TV-System. Musikvideos, Kinotrailer und Funnyclips sind vorinstalliert. Weiterhin steht eine Auswahl an speziell für die Gastronomie entwickelten Vorlagen zur Verfügung, die mit eigenem Corporate Design, Werbung und Inhalten gefüllt werden. Mit dem eigens entwickelten Video-In Modul können zum Beispiel auch Sportevents in das Programm aufgenommen werden. Unterhaltsamer und individueller als klassisches TV-Programm werden die Inhalte immer neu zusammengestellt. Nachrichten, die sich über dynamische RSS-Feeds regelmäßig aktualisieren, sind tatsächlich neu.

Weitere Informationen unter www.42mediagroup.com.

Pressekontakt:
42 Media Group GmbH, Carl-Zeiss-Str. 25-27, 30827 Garbsen, Peter Dombrowski, Telefon: +49 5131 / 48 70 0, peter.dombrowski@42mediagroup.com