Sparmodul sorgt für Kostenentlastung bei Diesel

Nachdem sich das Diesel-Sparmodul (DSM) bereits vielfach bei PKW und Transportern bewährt hat und für eine nachhaltige Kostenentlastung der Fahrzeughalter sorgt, ist dieser positive Aspekt nun auch für den LKW-Bereich nutzbar. Reichlich 40.000 Fahrtkilometer Dauertest brachten das deutliche Ergebnis: mit dem DSM wurde der Dieselverbrauch um durchschnittlich 14,6 Prozent gesenkt. Das Modul wurde dabei speziell auf die Lastzustände des Motors bei Fahrten auf Landstraßen mit 70 km/h und auf Autobahnen mit 89 km/h eingestellt.

Anzeige

Damit ist der Startschuss für die DSM-Nutzung bei LKW gefallen. Ab sofort können alle MAN Common Rail Diesel mit dem Modul versehen werden. So bietet sich eine realistische Möglichkeit, den steigenden Betriebskosten entgegen zu wirken. Nach Angaben des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. hatte die Entwicklung des Dieselpreises im Monatsvergleich April bis Mai 2008 um 9,8 % zugelegt. Die deutliche Einsparung beim Dieselverbrauch von rund 15 % mit dem DSM senkt die laufenden Betriebskosten, verschafft den Nutzern einen deutlichen Vorteil am Markt und trägt so zur Entlastung von Unternehmen im Logistikbereich bei.

Das Dieselsparmodul kontrolliert gezielt den Lastzustand und optimiert auf dieser Basis den Wirkungsgrad des Motors. Bei maximaler Motorsicherheit resultieren daraus sowohl mehr Drehmoment und Leistung als auch ein reduzierter Kraftstoffverbrauch. Entscheidend ist, dass dabei alle serienmäßigen Motorschutzfunktionen voll funktionstüchtig bleiben. Die Elektronik des Moduls wurde von den Entwicklungsingenieuren so ausgelegt, dass weder die zulässige Abgastemperatur, noch die Belastungsgrenzen einzelner Bauteile überschritten werden, eine Mehrbelastung der Motoren entsteht also nicht. Die Prüfung der elektromagnetischen Störfestigkeit des DSM nach 72/245/EWG gewährleistet maximale Betriebssicherheit.

Das Dieselsparmodul nutzt ausschließlich originale Steckverbindungen am Motor. Die Montage kann anhand der Einbauanleitung von jedem Trucker selbst oder in einer Werkstatt in weniger als 20 Minuten durchgeführt werden. Da sich das DSM völlig serviceneutral verhält, ist die Wartung der Fahrzeuge sowohl mit als auch ohne Modul möglich. Die Servicetechniker erhalten die Messparameter eines unveränderten Motors, alle Diagnosefunktionen bleiben voll erhalten. Im Fehlerspeicher des mit einem DSM ausgestatteten Fahrzeugs werden keine Meldungen hinterlassen.

Die völlig spurlose Demontage eröffnet einen weiteren Vorteil. Das DSM kann in jeden anderen LKW mit Common Rail Technik, z.B. bei Neukauf, eingebaut werden. Maximal ist gegen geringe Gebühr ein Software-Update bzw. ein anderes Anschlusskabel nötig. Zur Kundensicherheit wird jedem Käufer eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie gewährleistet. Innerhalb dieses Zeitraumes kann das Modul ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Die Weiterentwicklung des DSM ist auch für andere LKW-Typen vorgesehen und wird kundenspezifisch angeboten. Spezielle Beratungstermine können vereinbart werden.

Weitere Informationen unter www.dieselsparmodul.de.

Pressekontakt:
Carstyling Halle/Saale, Denis Jany, Mühlweg 6, 06188 Hohenthurm, Telefon: +49 34602 / 40 31 73, mail@carstyling-halle.de