Tool erfasst Arbeitszeiten kleiner Teams

Schnelle Eingabe, prägnante Ausgabe – mit der just veröffentlichten neuen Version von mite will die Berliner Yolk GbR der ungeliebten Notwendigkeit Zeiterfassung den Nervfaktor austreiben. Die Oberfläche der seit 2006 bestehenden webbasierten Lösung wurde von Grund auf überarbeitet. In enger Zusammenarbeit mit den Nutzern identifizierte Kanten wurden feingeschliffen und zusätzliche, den Komfort erhöhende Funktionalitäten integriert.

Anzeige

Zeiten können manuell eingegeben oder direkt gestoppt werden. Aus den erfassten Daten generiert das deutschsprachige Tool ausführliche Reports, die je nach Bedürfnis flexibel gefiltert und weiterverwertet werden können. „Konsequente Arbeitszeiterfassung ist Fundament realistischer Rechnungen, diese Tatsache dürfte für das Gros der Unternehmer kein Geheimnis sein. Werden Zeiten jedoch projekt- und leistungsbezogen in strukturierter Form festgehalten, können sie weit aufschlussreichere Erkenntnisse liefern“, so Julia Soergel, Geschäftsführerin von Yolk.

Wie ausgelastet ist mein Team? Projekte welcher Kunden sprengen immer wieder das zeitliche Budget? Wieviel Prozent unserer Arbeitszeit können wir überhaupt in Rechnung stellen, und wieviel verschlucken administrative Aufgaben? Mit mite wollen wir Nutzern Antworten auf diese wichtigen Fragen geben und ihnen so helfen, Optimierungsbedarf zu erkennen.

Weitere Informationen unter mite.yo.lk.

Pressekontakt:
Yolk – Sebastian Munz & Julia Soergel GbR
Adalbertstraße 11, 10999 Berlin